Stanley Kubrick sorgt in der Verfilmung des Romans Shining für Angst und Schrecken. Dabei behilflich ist ihm ein verstörender Soundtrack.

Stanley Kubrick schuf mit Shining, das auf Steven Kings gleichnamigen Roman basiert, einen Horror-Klassiker, in dem Jack Torrance mit seinem Sohn und seiner Frau immer mehr in den Wahnsinn abdriftet.

Abgeschiedenheit und Wahnsinn

Das Overlook-Hotel in Colorado ist über den Winter geschlossen, Jack (Jack Nicholson) verbringt die Zeit mit seiner Familie als Hausmeister in dieser Abgeschiedenheit. Der Sohn Danny wird von Visionen heimgesucht, Vater Jack wird zu einer zunehmenden Gefahr für die Familie und alles scheint auf eine große Katastrophe hinauszulaufen.

Zu hören ist dazu unter anderem Musik von Krzysztof Penderecki, einem zeitgenössischen polnischen Komponisten. Seine beklemmenden Klänge sorgen für eine dichte, beängstigende Atmosphäre. Die expressiven Werke des vielfach ausgezeichneten Komponisten wurden weiters auch in Der Exorzist, Fearless – Jenseits der Angst und Children of Men eingesetzt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.