Aus den Tiefen Simmerings enstammen Rotzpipn. Mit charmanter Brutalität bringen sie seit 2008 sogennates Heavy Wienerlied auf Bühnen und Tonträger. Heavy Wienerlied, eine Mischung aus Punkrock und dem klassischen Wienerlied, gesungen in heimischem Dialekt. Die vier Musikanten agieren als die Gemeindebauproleten oder Poeten – sie wissen es selbst nicht -, die diese Mischung authentisch machen. Hört man hinter die Fassade, dann entdeckt man eine ordentliche Portion Ironie und Sozialkritik.
Mit drei Alben in knapp sieben Jahren brauchen sich die vier Simmeringer Faulheit nicht vorwerfen zu lassen. Zuletzt wurde erst 2015 „Das dümmste Gericht“ veröffentlicht.