Superlative beschreiben nicht einmal ansatzweise was diese Band mit unserem Redaktionsteam machte.
–EINFACH GEIL–

Als wir die Band in die Finger bekamen, kannten wir sie nur vom Hörensagen. Wir kannten den Namen, wir hatten die eine oder andere Geschichten über diese Band gehört, aber uns bis dato nicht wirklich mit ihr beschäftigt.

Wie sich herausstellte, ein ganz großer Fehler unsererseits.
Diese Band hat es verdient international die AkustikFolk/Rock Welt aus den Angeln zu heben.
Auf ihrer FB Page beschreiben sie sich selbst als Acoustic PowerRock. Das trifft den Nagel auf den Kopf. Druckvoll, powergeladen und mit einer detailreichen Klangdichte zur Perfektion gebracht. Das ist sicher keine Band zum nebenher Musikhören. Diese Band hat es verdient, dass man sich Zeit nimmt und sich auf eine sehr abstruse, aber ereignisreiche Reise mit ihr einlässt.
Durch die Akustikgitarre bekommt ihre Musik einen sehr ehrlichen und cleanen Klang, der sich ein wenig mit der rauen Stimme von Sänger Michael Bichler, die mich extrem an die Stimme von Trent Reznor (Nine Inch Nails) erinnert, schlägt – aber dadurch entsteht auch eine ganz neue Soundatmosphäre.
Amity in Fame haben schon kurz nach ihrer Gründung 2008 ihr erstes Album „Dinner for one“ released, das weltweit über 30.000 Downloads hatte. Dinner for one war eine Akustik-Umsetzung eines schon bestehenden Metalalbums. Dadurch definierte Amity in Fame auch ihre Musikrichtung zu Acoustic PowerRock.

Zudem konnte die Band beim International Live Award im Wiener Prater den 5 Platz belegen, obwohl sie als Favoriten ins Rennen gingen. Rammstein spielte ihre Songs über die Lautsprecher im Vorprogramm und verbreitete so ihre Songs weltweit. Damit haben die Berliner Jungs von Rammstein Geschmack bewiesen.
2012 unterschrieb Amity in Fame bei Graviton Music Services – somit ist ihnen eine internationale Karriere gesichert, da die Jungs und Mädels von Graviton richtig gute Arbeit machen.

Ihr aktuelles Album heißt „Through“. Dieses Album wird von uns in einer Rezession behandelt. Freut euch darauf.

3 Responses

  1. ernst hörschläger

    super bericht von euch, nur bringst d.band selsbst i.d. österreichversauten musiklandschaft wenig
    trotzem tuts einer altrockerseele- wie ich eine bin- sehr gut, solche kommentare für wirklich gute bands zu lesen

    danke herzlichst

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.