In Insiderkreisen schon länger ein Geheimtipp, haben Crossplane am 29. November 2013 ihr Debüt „Class Of The Hellhound High“ herausgebracht. Eine gute Gelegenheit die vier Vollblut-Rocker unter die Lupe zu nehmen.

Celli, Gitarrist bei Herrn Angelrippers Projekt Onkel Tom, und Dirk, Bassist der Ramonstars, wollten in einer eigenen Band für kompromisslosen Rock’n’Roll à la Motörhead sorgen. Trommler Matthias, auch tätig bei den Thrashern Exumer, und Alex an der zweiten Gitarre machten das Quartett komplett. Seit 2010 rocken sich diese vier Herren derb ihren Weg über die europäischen Bühnen.

Passend zum flotten Sound betitelten Crossplane ihr im Herbst 2011 erschienenes Demo „High Speed Operation“. Die sieben Nummern auf der Platte wurden von den Rock’n’Roll-Gourmets der Musikpresse frohlockend gewürdigt. Dementsprechend hoch waren die Erwartungen, als Crossplane ihr erstes Studioalbum ankündigten.

Im Herbst 2012 veröffentlichten Celli, Dirk, Matthias und Alex ihre erste Single „Rollin’“. Auf die hungrige Rockmeute wurde auch gleich das dazugehörige Video losgelassen. Als Gastmusiker konnten Tom Angelripper und Christof Leim, Gitarrist von Sinner und The New Black sowie ehemaliger Chefredakteur des Metal Hammer, gewonnen werden. Das versprach schon mal, ein fettes Teil zu werden! Aber seht selbst:

2013 spielten Crossplane unter anderem gemeinsam mit der norwegischen Hard Rock-Truppe Chrome Division, deren Gitarrist Stian Tomt Thoresen besser als Dimmu Borgirs Shagrath bekannt sein dürfte. Und genau dieser oberfrostige Kerl ist als Gast auf Crossplanes Debüt „Class Of The Hellhound High“ mit von der Partie. Morgoths Marc Grewe sowie Massendefekts F. Sebi tragen einen Teil zum Rock’n’Roll Erstling des Rock-Quartetts bei.

Als Appetithappen haben wir hier noch die zweite Single-Auskoppelung „Take It Or Leave It“ inklusive Video für euch:

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.