Die griechische Singer-Songwriterin Σtella feiert die Veröffentlichung ihres ersten eigenen Albums „Σtella“ nun auch hierzulande!

Die Sängerin Σtella ist in ihrem Heimatland Griechenland bereits ein gefeierter Star und nun darf sie auch hierzulande ihr Album “Σtella“ präsentieren.

In Griechenland bereits ein gefeierter Star

Σtella

Σtella

Im Elekro-Pop-Bereich ist Σtella (bürgerlich unter dem Namen Stella Chronopoulou zu finden) keine unbekannte Person mehr. Die gebürtige Athenerin hat schon früh ihre Liebe zur Kunst entdeckt. So schreibt sie nicht nur seit Schulzeiten Songtexte, sondern ist Malerin und beherrscht das Spielen mehrere Musikinstrumente.
Ihre Musikkarriere hat vor allem durch die Zusammenarbeit mit der Avant-Pop-Gruppe My Wet Calvin begonnen, dessen Ergebnis auf dem Album „Happened Before“ zu hören ist. Außerdem konnte sie bei der Rockband Expert Medicine mitwirken, durch die sie den Gitarristen Alex Zabaras kennen und lieben gelernt hat. Später gründet sie mit diesem die Band Fever Kids, die im Januar 2014 ihre erste Singe „Holding Grass“ veröffentlichte. Σtella selbst ist aber auch solo aktiv. Sie veröffentlichte 2012 ihre erste EP „Keep Me Naked“ und nun darf man sich über ihr erstes eigenes Album „Stella“ freuen, das beim Label Inner Ear Records Ende Februar erschienen ist.

Was gibt’s für uns zu hören?

Das Album der Athenerin beinhaltet zehn Songs, die (im Gegensatz zu ihrer bisherigen Arbeit) englisch gesungen werden. Auffällig ist, dass die Künstlerin weitgehend auf traditionelle Klänge verzichtet und lieber Synthesizer und Bass ertönen lässt. Ihre seichte Stimme wirkt darauf besonders eindringlich. So kommt die Aussage „I stuck on you…forever“ im Song „Detox“ bespielsweise klar und deutlich heraus. Im darauf folgenden Track „Repeat“ geht es etwas schneller zu, die Rhythmen sind kurzlebiger, Σtella bringt beim Singen Leichtigkeit rüber, sodass man sich unbeschwert dazu bewegen möchte. Aber nur kurz. Denn auch Brüche gehören zu Σtellas Musik. Neben flotten Rhythmen bekommt der Hörer ruhige Passagen mit den Worten „Kissing Slapping Joking Dancing“ zu hören.
Der Track „Wet Cigarette“ ist großteils instrumental gehalten, Σtella singt ruhige Passagen und Wiederholungen prägen den Song. Wenn ihre griechischen Wurzeln in einem der Tracks zu hören sind, dann sicherlich in diesem. Der Titel „Picking Words“ ist die erste ausgekoppelte Single des Albums, mit der Σtella uns beeindrucken möchte. Schnelle Beats treffen auf die klare Stimme der Künstlerin und ein Popsong mit Synthesizer-Einfluss entsteht.

Im griechischen Radio werden ihre Single, sowie der Song „Detox“ rauf und runter gespielt. Σtellas Album wird sogar schon das beste Pop-Album des Jahres bezeichnet. Wie es hierzulande für die Künstlerin weitergeht, wird sich zeigen. Bis dahin freuen wir uns über so tolle Neuigkeiten aus Griechenland!

Credits:
Fotos © Takis Spyropoulos

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.