Sein musikalischer Schlüssel zum Erfolg

David Guetta hat es wieder einmal auf Platz 1 der aktuellen österreichischen Charts geschafft. Diesmal mit dem Song „Dangerous“, gefeatured von seinem Kollegen, dem amerikanischen Songwriter Sam Martin. Wie schafft es der begehrte Star DJ immer wieder zum Durchbruch? Er trifft eben den Geschmack, bringt in vertraute Synthie-Sounds neue Effekte ‘rein und einen leicht einprägsamen Text zum Mitsingen. In diesem Fall: „D-d-d-d- Dangerous… But I just got that feeling sugar, hmmm…” Bereits einen Monat hält sich der Hit an der Spitze der Charts. Für Guetta eigentlich nichts Neues, mit „When love takes over“, seinem ersten Nummer Eins Hit, später 2009 setzte „Sexy Bitch“ mit Akon die goldene Kette fort, sein Deluxe Album zu „One Love“ wurde dazu mit Preisen überhäuft: kurz – ein nie endender Erfolg ist bei dem französischen DJ und Musikproduzenten Alltag. Doch wie es dazu gekommen?

Wie alles begann…

Der 1967 geborene Franzose „Pierre David Guetta“ begann mit sechzehn als Mixer und DJ in Pariser Disko-Szenen zu arbeiten. In den Achtzigern wurde David, nach einigen Mix-Veröffentlichungen stolzer Besitzer eines Nachtklubs, noch immer in seiner Heimatstadt. Doch erst zehn Jahre später folgte allmählich sein internationaler Durchbruch mit seinem ersten Debut Album „Just a Little More Love“. Ab da ging es mit einer langen Reihe an neuen, veröffentlichten Alben steil bergauf. Erste Preise, wie der 2007 verliehene „Best Discjockey der Welt“ bei den Music World Awards wurden verliehen und schon bald, nach einigen großen Fernsehauftritten lag der Weg für „One Love“ nun endgültig frei.

Heute stehen wir tatsächlich vor einem der größten DJs der heutigen Zeit.

fotocredits: hitfix

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.