K&D sind Chanel unter den DJs und Produzenten – klassisch und ewig modern.

Kruder--Dorfmeister-G-Stoned-320248

Das Album-Cover der ersten EP „G-Stoned“.

Zeitlos. Das ist das Wort, das die Musik des österreichischen DJ-Duos Kruder & Dorfmeister am besten beschreibt. Vergleichbar mit dem kleinen Schwarzen sind die Produktionen auch heute, mehr als 20 Jahre nach ihrer ersten Veröffentlichung, noch immer en vouge.

In den Bann gezogen

Die beiden Wiener Musiker Peter Kruder und Richard Dorfmeister taten sich 1993 zusammen und veröffentlichten im selben Jahr ihre erste EP. Sie trug den Namen „G-Stoned“ und beinhaltete vier Tracks, darunter der Klassiker „High Noon“. Der Track hatte auf Anhieb internationalen Erfolg. Vor allem in den UK war man von der basslastigen und zugleich ruhigen Melodie hellauf begeistert. Der Stil von K&D ist schon auf dieser ersten Veröffentlichung unverkennbar. Das Duo vermischt Downtempo mit Trip Hop und lässt Jazz und Soul einfließen.

Die Atmosphäre, die sie damit erzeugen, ist einzigartig und hypnotisierend. Als Zuhörer ist man sofort gefesselt von dieser harmonischen Mischung und will sich dem Bann nicht mehr entziehen. Kruder & Dorfmeister machen Musik, die man am besten zum gemütlichen Nachmittagskaffee genießt. Die Art von elektronischer Musik, die K&D produzieren, ist für durchzechte Nächte in der Disco nicht wirklich geeignet, denn dafür braucht man Zeit – Zeit sie zu genießen.

1996 veröffentlichten Kruder & Dorfmeister die Compilation „DJ-Klicks“, die ihre besten Remixe und eigenen Produktionen zusammenfasst. Zwei Jahre später erschien die Doppel CD „The K&D Sessions“ auf ihrem gemeinsam gegründeten Label G-Stone. Die Vinyl-Ausgabe davon ist bis heute heiß begehrt. Bei Auktionen blättern Sammler und Liebhaber bis zu 500€ für ein gut erhaltenes Exemplar hin. Auch dieses Album ist eine Sammlung von wiederaufbereiteten Songs von international bekannten Künstlerinnen, ganz nach dem Motto „Aus alt mach neu“. Peter Kruder ist von diesem kompletten Zerlegen und neu zusammenfügen begeistert.

Madonna klopft an die Tür

Kruder & Dorfmeister zählen zu den bekanntesten österreichischen Musikern, die es auch geschafft haben, weltweite Bekanntheit zu erlangen. Dazu beigetragen haben sicherlich auch die Remixe für Madonnas „Nothing Really Matters“ oder für „Useless“ von Depeche Mode.

Im Jahr 2007 komponierte das Duo die Musik zu einem Werbespot für das Unternehmen Nokia und dessen neuestes Handy. Dazu kreierte Fritz Fitzke ein Video, das ganz auf Visual Arts basiert.

Mit ihrem einzigartigen Stil begeistern K&D auch heute noch Menschenmassen. Zum 16-jährigen Bestehen ihres Labels G-Stone gingen sie mit einem zweistündigen Set auf Tournee. Ansonsten gehen Peter Kruder und Richard Dorfmeister aber getrennte Wege und sind auch mit ihren Soloprojekten erfolgreich.

Fotocredits: Kruder & Dorfmeister Facebook, eil.com

Über den Autor

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.