Egal, wie heiß der Sommer wird – Jimmy and the Goofballs heizen weiter ein!

Sie spielen am Donauinselfest, am Frequency, Konzerte in Graz und Wien. Man könnte glauben, Jimmy and the Goofballs haben schon ein paar Jährchen auf dem Rücken. Falsch gedacht! Die fußballmannschaftgroße Formation besteht erst seit 2013, haben schon einen ersten Platz beim Local Heroes 2014, ein eigenes damit verbundenes „hosted by“ bei Go-TV und Konzerttermine quer durch Österreich zu Buche stehen.

Und all das, obwohl Volksschullehrer und Hobby-Astronomen gegen die Nummer „Lieblingsplanet“ Sturm laufen würden. Denn eines vorweg: DER MOND IST KEIN PLANET! Und es dauert immerhin bis nach dem ersten Refrain, bis diese Irritation richtig gestellt wird. Aber ab dann kann man die Nummer auch schon genießen. Und man könnte glatt einen gesellschaftlichen Optimismus aus diesem musikalischen Trend erkennen, vom pessimistischen „Wann wird’s mal wieder richtig Sommer?“ zu deutschsprachigen Reggae aufdrehen und das schlechte Wetter schlechtes Wetter sein lassen.

Macht auch viel mehr Spaß, egal ob im Auto, in der Wohnung, am Lagerfeuer oder bei einem der mitreißenden Live-Shows.

Und das haben die Osttiroler rund um Jimmy echt drauf: Mit Drums, Trompeten, allem also, was sonst noch zu einer ordentlichen Brass-Kapelle dazu gehört. Mit Reggae Chords und stimmungsanheizenden Texten gehen die 11 Jungs auf der Bühne so richtig ab.

Vom 18. -21. Juni spielen sie ihre Brandwagen-Tour, die sie von Graz (TU Sommerfest) über Kalsdorf (Copacabana) und Gerasdorf bis nach Wien bringt, und auch sonst gibt es noch einige Termine, bei denen man Jimmy and the Goofballs live erleben kann. Also hingehen und berauschen lassen!

Weitere Informationen findest du wie immer auf www.music-news.at!

Foto: www.dolomitenstadt.at

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.