Psychedelic-Folk meets BigBand-Swing and Ukulele-Jazz.

Nicht nur sein Können an der Gitarre, an der Ukulele oder am Klavier, Renato Unterberg überzeugt uns auch mit seiner unverwechselbaren Stimme, mit der er sich die verschiedensten Genres zu Eigen macht.

Aber wer ist er? Renato Unterberg im Portrait

Begonnen hat alles im Jahr 2005. Seitdem schreibt der Salzburger Liedtexte und steht als Gitarrist & Sänger regelmäßig auf der Bühne. Fünf Jahre später formierte sich dann die fünfköpfige Band rund um Renato. Unter ihnen: Florian Fürhapter (lead guitar, backing vocals), David Saudek (trumpet, piano), Manuel Schönegger (sax, trombone, clarinet), Benedikt Halus-Woll (double bass) und Camillo-Mainque Jenny (drums).

Das hört Österreich nicht alle Tage

2010 erschien dann das Debüt-Album The Cinnamon Nights, mit ihrem ersten Auftritt im Salzburger JazzIt. „Dieser Release war nach zwei Jahren recording der Startschuss für das Projekt, dass sich seitdem sehr verändert hat und vom Neben- zum Hauptprojekt wurde“, so Renato Unterberg.
Nach der Veröffentlichung des zweiten Albums Yelling with the Pantomime 2012, war die Gruppe in über 8 Ländern auf Tournee (AUT, GER, SLO, SK, CZ, GE, RO, RUS). Zu hören sind darauf viele Musik Genres wie Psychedelic, Folk und Balkan.

Die verrückte Unterberg-Weltmusik

Auch auf seinem neuesten Album In Good Company lässt der Künstler nichts aus! Psychedelic-Soul über Rhythm and Blues, Weird-Folk vermischt mit echtem Rock`n`Roll. Das Ausnahmetalent Renato Unterberg besticht mit unglaublicher Vielseitigkeit. Lauter, souliger und erfrischend verrückt soll das neue Album sein, aber hört es euch selbst an!

Im November 2014 sind Renato Unterberg mit In Good Company auf Release-Tournee durch Österreich, Deutschland und der Schweiz und präsentieren das Live-Programm zu ihrer neuen Platte.

Im Smalltalk

www.music-news.at: Streitet ihr euch manchmal?
Renato Unterberg: Wir streiten wenig, wir sind eher friedfertig.

www.music-news.at: Gibt’s etwas, was ihr überhaupt nicht mögt? Was disliked ihr auf jeden Fall?
Renato Unterberg: Interview Fragen beantworten , bei denen uns die Antwort schwer fällt :)

www.music-news.at: Was versteckt ihr unter eurem Bett?
Renato Unterberg: Wir haben kein gemeinsames Bett. Weiß nicht, was die anderen unter ihrem verstecken.
Mein Bett hat keinen platz drunter, meine Matratze liegt auf zwei Holzpaletten direkt am Boden.
Jetzt wo ich nachschau finde ich da eine verstaubte Neil Young Platte – After The Goldrush, eine der besseren…sollte eigentlich nicht passieren sowas.

www.music-news.at: Euer Rat an junge Bands?
Renato Unterberg: Weitermachen, nicht aufhören.

www.music-news.at: Was singt ihr denn allein unter der Dusche?
Renato Unterberg: Da wir (fast) nie gemeinsam duschen, kann ich nur von mir sprechen:
Mellow von Prince ist einer meiner Duschsongs, Hey Mama Wolf von Devendra Banhart auch.

www.music-news.at: Seid ihr immer noch nervös vor Konzerten?
Renato Unterberg: Manchmal.

www.music-news.at: Habt ihr persönliche Helden? Wenn ja, welche und warum?
Renato Unterberg: Ein paar Helden haben wir schon, aber die bleiben geheim.

www.music-news.at: Was haltet ihr von Groupies?
Renato Unterberg: Bis jetzt hab ich von Groupies noch nichts bekommen, was ich halten könnte.

www.music-news.at: Fahrrad oder Ferrari?
Renato Unterberg: Fahrrad

www.music-news.at: Was beeinflusst euch am meisten, wenn ihr eure Songs schreibt?
Renato Unterberg: Wir uns.

Sie haben uns auch ihre Pläne für 2015 verraten! Für Februar/März 2015 ist sogar eine Tour durch Indien geplant, danach gibt es eine kleine AUT/GER Tour sowie Festivals im Sommer, um ihr neues Album „In Good Company“ weiter zu promoten und im Herbst sollen es wieder ins Studio gehen.

Was Renato Unterberg den Lesern von www.music-news.at noch gerne sagen möchten:
„Schaut auf www.renatounterberg.com, hört euch durch und kommt auf die Konzerte in eurer Nähe! LG Renato Unterberg.“

Photocredits: Renato Unterberg @ Facebook

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.