Wer sind sie eigentlich?

Sie sind die neuen berühmt-berüchtigten Newcomer. Smoky Melody ist eine im Jahre 2006 in Judenburg gegründete Band, die prinzipiell aus vier Mitgliedern besteht. Christoph Baumgartner brilliert am Piano und auf der Mundharmonika, Julia Maurer führt die Lieder mit ihrer soulig, rockigen Stimme, während Michael Holzer als Allrounder fungiert und Gitarre, Gesang und Percussion übernimmt. Zu guter Letzt noch Thomas Brandstätter, der entweder auf dem Kontrabass oder dem Cello die Zuhörer begeistert. Alles leidenschaftliche Hobbymusiker, die sich schon lange vorher kannten, bevor sie sich entschlossen haben eine Band zu gründen. Bereits nach ihrem ersten Auftritt hatten sie Anfragen für weitere Gigs, die auch stets größer wurden. Anfang 2014 musste der Pianist der Gruppe aus zeitlichen Gründen die Band verlassen und Christoph übernahm würdig die Rolle seines Vorgängers und brachte auch frischen Wind in die Gruppe.

Immer weiter die Karriereleiter hinauf…

Bereits seit Jahren ist die vierköpfige Band fixer Bestandteil der Kunstpreisverleihung für Menschen mit Behinderung, welche seit vielen Jahren im ORF- Landesstudio Steiermark aufgezeichnet wird. Daher waren Smoky Melody auch schon des Öfteren in ORF und ATV zu hören und zu sehen.

Da fehlt doch was… oder nicht?

Wie vielleicht schon bemerkt wurde, hat die Gruppe keinen Schlagzeuger, und dies bewusst nicht. Denn die Musiker wollten den Gesang nicht von Drums übertönen lassen (was auch wirklich schade wäre, denn Julias Stimme zu übertönen wäre ein Verbrechen). Daher wird der Rhythmus der Lieder durch den Kontrabass und die Gitarren erzeugt, was Smoky Melody auszeichnet, da die Lieder dadurch weder langweiliger noch unrhythmischer klingen als andere. Im Gegenteil, damit heben sie sich in genialer Weise von der Masse hervor und verleihen ihren Liedern einen wiedererkennbaren und unverwechselbaren Sound.

Aber was spielen Smoky Melody denn eigentlich???

Ihr Repertoire reicht von Pop über Folk-Rock bis hin zu Jazzstandards. Prinzipiell covern sie, aber geben jeder Covernummer durch ihre eigene Interpretationen ganz neue Facetten. Sie covern aber nicht nur, sondern arbeiten bereits an ihren ersten eigenen Songs, die in Graz aufgenommen werden. Dadurch wollen sie ihren Bekanntheitsgrad steigern und öfters mal auftreten.

Man hat die Möglichkeit Smoky Melody auf verschiedensten Weihnachtsmärkten zu sehen und Ende November in Wien im Studio 44 bei der Kunstpreisverleihung. Ich kann nur höchstens empfehlen, sich Smoky Melody anzuhören, da sie eine unbeschreiblich geniale Musik machen. Anders als die anderen und somit einzigartig! Das darf man sich auf keinen Fall entgehen lassen.

Hier gibt es bereits einen kleinen Lustmacher auf mehr…

<

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.