Der Name Michael Russ war bislang vor allem den Fans der Pop-Rock-Band The Rootups ein Begriff. Am Donnerstagabend wird er in großen Teilen des deutschsprachigen Raums Gehör finden. Der Leibnitzer tritt bei The Voice of Germany vor die Jury.

Zwei Pre-Castings und eine überzeugende Stimme hat es für den 24-jährigen Sänger Michael Russ gebraucht, um am Abend des 9. November 2017 vor die namhaft besetzte Jury der Erfolgsshow „The Voice of Germany“ treten zu dürfen.
In der Primetime auf PRO7 erwarten ihn die ihm abgewandten Stühle von Yvonne Catterfeld, Mark Forster, Michi Beck & Smudo von Die Fantastischen Vier, sowie Samu Haber von Sunrise Avenue. Neben den zahlreichen Zuschauern vor der Bühne, sehen sich durchschnittlich 3,5 Millionen Menschen die Blind Auditions vor ihrem Fernseher an.

Wer ist Michael Russ?

Am 31. Mai 1993 im südsteirischen Wagna zur Welt gekommen, zeichnete sich in jungen Jahren erst eine Leidenschaft für Fußball ab. Doch Mutter Claudia wusste von Anfang an, dass die Stimme ihres Sohnes schon bald eine gewichtige Rolle spielen würde.

„Wenn er singt, dann steht für mich die Welt still, alle Probleme lösen sich in Luft auf.“ – Claudia Russ, Mutter

Michael Russ in jungen Jahren – (c) Blind Bird Music

Als 10-Jährigen packte Michael Russ die musikalische Inspiration in Form seines Großvaters, der mit seiner Gitarre die Familie unterhielt. Genau das wollte auch der junge Michael. Nur ein Jahr später präsentierte er im Familienkreis seinen ersten eigenen Song. Gemeinsam mit seinem Freund Pascal Sabathy gründete er seine erste Band. Die Jahre vergingen, die Schulen kamen und gingen, die Musik blieb.
Seine heutige Band nennt sich The Rootups. Mit seinen Bandkollegen mischt er traditionelle steirische Einflüsse mit geradlinigem Rock und modernem Pop – zwischen Akkordeon und E-Gitarre. Nach mehreren durchaus erfolgreichen Singles krönten sie ihre bisherige Laufbahn mit einem Auftritt auf der Ö3-Bühne am Donauinselfest 2015.
Für die bevorstehende Weihnachtszeit planen The Rootups, leisere Töne zu spielen. Am 17. November geben sie ein unplugged Konzert in Leibnitz.

Next Stop: The Voice Of Germany

Obwohl Michael Russ mit seiner Band, seinem Studium des Wirtschaftsingenieurswesen und des Maschinenbaus und der Tätigkeit als Fußballtrainer für Sechs- bis Neunjährige ausgelastet sein sollte, macht er sich diesen Herbst auf, um The Voice of Germany zu werden.

„Mit der Teilnahme an ‚The Voice of Germany’ wollte ich testen, wie mein Gesang von einer Fachjury angenommen wird.“ – Michael Russ

Mama Russ ist es zu verdanken, dass Michael den Weg ins große Fernsehen wagte. Sie stieß auf die Casting-Ausschreibung und motivierte ihren Sohn, sich der Herausforderung zu stellen. Bei einem ersten Pre-Casting in München und einem weiteren in Berlin, konnte Michael Russ mit seiner einfühlsamen Stimme überzeugen.

„Seine außergewöhnliche Stimme erinnert an den leichten R&B-Soul mit Tiefgang von Bruno Mars und geht unter die Haut wie die unverkennbare Stimme von Ed Sheeran.“ – Pascal Sabathy, Bester Freund und Bandkollege

Michael Russ auf der großen Bühne – (c) Blind Bird Music

Am 9. November ab 20:15 Uhr werden wir auf PRO7 erfahren, ob es für Michael Russ zu mehr reicht, ob sich die Stühle der Jury umdrehen und der junge Steirer mit einem Coach an seiner Seite eine Runde weiter kommt, auf seinem Weg, The Voice of Germany zu werden.

Sollte es Russ gelingen, einen oder mehrere der roten Stühle in Bewegung zu setzen, folgt für ihn eine einwöchige Coachingphase mit seinem Coach. Anschließend geht es weiter in der Battle Round, in der er gegen einen Mitbewerber aus seinem eigenen Team im Duett antritt.

UPDATE – 10.11.2017: Michael Russ hat die Coaches überzeugt und hat es eine Runde weiter geschafft. Mehr dazu erfährt ihr hier.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.