Chris Emray ist ein österreichischer Singer und Songwriter, der in den kommenden Monaten eine Menge an Auftritten zu bieten hat und so seinen Fans immer wieder Neues von sich preisgibt

Der Name mag einem vielleicht nicht so viel verraten, die Stimme aber schon. Chris Emray ist ein überaus aufstrebender und vielversprechender junger Musiker aus Niederösterreich, der so einiges an Talent an den Tag legt. Es gibt in Österreich zwar unzählig viele junge Bands, aber nur wirklich wenige haben das Zeug, zum Superstar. Einer dieser Privilegierten scheint Chris Emray zu sein. Er begeistert nicht nur mit seiner Fertigkeit an der Gitarre, sondern vor allem mit seinen gesanglichen Leistungen, die zweifellos mit internationalen Größen konkurrieren können. Ich rede hier bisher immer von einer Einzelperson, aber gibt es da nicht auch eine Band die ihn unterstützt? Chris Emray ist zwar ein Soloprojekt, seine Songs performt er jedoch immer mit seiner Band. Laut ihm, der besten Band der Welt. Die Burschen David, Martin, Matthias und Flo gestalten die Musik nämlich auch maßgeblich mit.

VON PUNK ZU BALLADEN

Wenn man die Lieder von Chris Emray heute hört, fällt es einem schwer zu glauben, dass dieser junge Mann einmal in einer Punkband gespielt hat. Davon ist in seinen aktuellen Liedern nämlich keine Spur mehr.  Vielmehr begeistert er mit seinen selbstgeschriebenen Nummern, die Träume, Liebe und Melancholie beinhalten. Doch er gibt nicht nur Eigenkompositionen zum Besten, sondern covert auch erfolgreich und stilvoll Hits anderer Künstler. Dieser Wandel von einer Musikrichtung zur anderen ist ja eher ungewöhnlich, aber für Chris waren alle Genres, die er ausprobiert und mit denen er gearbeitet hat, prägend für die Musik, die er heute macht. Seine Stimmausbildung hat er zum Beispiel im Jazzgesang begonnen, hat dann mit Rockgesang weitergemacht und in den letzten Jahren ist er im Popgesangsunterricht hängengeblieben. Gleich war es auch bei seinen Bands. Von einer Punkband, zur Progressive Rock Band bis hin zu seinem jetzigen Poprock.

VOR AUSVERKAUFTEN HALLEN

Manche von euch mögen zwar vielleicht noch nie bei einem Konzert von ihm selbst gewesen sein, aber haben ihn womöglich doch schon das ein oder andere Mal live zu hören bekommen. Der junge Niederösterreicher hatte nämlich die große Ehre bei Künstlern wie Eric Clapton oder Måns Zelmerlöw als Vorband auf der Bühne stehen zu dürfen. Emray fühlt sich aber nicht nur auf den großen Bühnen daheim, sondern er genießt es auch vor kleinerem Publikum zu spielen und dort die Atmosphäre zu genießen. Im Vordergrund steht für ihn immer die Musik und wo er die macht, ist nebensächlich. Natürlich ist es ihm zu wünschen, dass er selbst in Zukunft die Stadthalle ausverkaufen wird, aber bis dahin steht noch so einiges vor der Tür. Wir haben mal nachgefragt, was Chris eigentlich motiviert und warum er sich so in Musik investiert. Er meinte nur, dass es vielleicht abgedroschen klingen mag, aber für ihn ist es das Größte, Menschen mit seiner Musik zu berühren. Das ist der Grund, warum er Musik macht und warum er auch ständig versucht, sich selbst immer mehr aus seiner Musik herauszuholen. Natürlich ist es auch ein großer Traum von ihm, irgendwann mal international „gehört“ zu werden, um die großen Hallen dieser welt bespielen zu dürfen.

Für mich ist es das Größte, Menschen mit meiner Musik zu berühren. Je mehr Menschen sich über meine Musik freuen, desto besser.

Wo man Chris Emray in naher Zukunft live sehen kann, wenn man auf den Geschmack gekommen ist,haben wir für euch herausgefunden. Chris wird nämlich mit seiner Band, Thorsteinn Einarsson auf seiner Tour begleiten. Abgesehen davon ist ein Konzert mit Georg Neureiter am 26. Mai im FANIALIVE in Wien geplant. Bei wem sich das alles nicht ausgeht, der kann am Sonntag, 26. Juni zur Festbühne am Donauinselfest kommen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.