VZI ist ein österreichischer Ausnahmemusiker aus dem Tiroler Unterland. Was ihn so besonders macht, könnt ihr hier nachlesen.

Eine Prise aus der Gitarre, zwei aus der Trompete, ein paar Drums, etwas Mundharmonika, eine Hand voll Vocals, alles gut mit dem Bass vermischen und fertig ist der Tune aus VZI‘s Soundkitchen! Wer jetzt denkt der sympathische Tiroler hat irgendetwas mit Kochen zu tun, liegt glücklicherweise falsch. Nicht, dass ich ihm nicht zutrauen würde ein leckeres Tiroler Schmankerl zu servieren, Sound à la carte ist mir dann aber doch irgendwie lieber. Denn wenn der Musiker VZI alias Patrick Hanser die Bühne verlässt, ist tobender Applaus garantiert. Der Multi-Instrumentalist aus Söll mag zwar meist alleine auf der Bühne stehen, könnte man ihn jedoch nicht sehen, würde man glatt vermuten, die Bühne wird von einer mindestens zehnköpfigen Band okkupiert. Ihr fragt euch wie das geht? Genauso wie ich und hier gibt’s die Antwort:

Auf den Spuren von Grandmaster Flash und Dub FX

Das Geheimrezept nennt sich „Live-Looping“, was so viel bedeutet wie die Aufnahme und Wiedergabe von einem musikalischen Werk in Echtzeit. Einer der Ersten, der mit „Loops“ experimentierte, war kein Geringerer als die Hip-Hop Legende Grandmaster Flash. Jedes Instrument wird nacheinander, Schicht für Schicht abgespeichert und immer wieder abgespielt, bis ein Kunstwerk entsteht oder zumindest entstehen sollte. Damals noch einfache wiederkehrende Soundsequenzen zur Unterstützung von MC‘s, heute eindrucksvolle Live-Shows die jedes Publikum in Staunen versetzen.

Wer kennt sie nicht, die steile Karriere des australischen Ausnahmetalents Benjamin Stanford alias Dub-FX. Ein Straßenmusiker, der mithilfe der Looping-Technologie weltberühmt wurde und mittlerweile die großen Bühnen dieser Welt „beloopt“. Dub-FX beherrscht jedoch eine Besonderheit, mit der VZI wohl nicht mithalten kann. Er ist in der Lage größtenteils nur mit seiner Stimme vielschichtige Musikstücke zu produzieren. Was die beiden jedoch verbindet, ist ihre Leidenschaft für Liveauftritte. Die Ausnahmemusiker besitzen eine ungeheure Energie, die es vermag, jedes Publikum in ihren Bann zu reißen. Und VZI hat noch mehr zu bieten …

„Wenn du moanst des wors mittn VZI (…) nan drah die Onlog auf 10 los mi Gerüchte wiederlegen und di eines besseren belehren.“

Mit Tiroler Dialekt in die Herzen der Welt

Nach einer über 10-jährigen Bandkarriere startete der österreichische Musiker seine vielversprechende Sololaufbahn. Nach einem kurzen Abstecher ins verregnete London, kehrte der Looping-Artist wieder nach Österreich zurück. Es folgten internationale Konzerte und das Finale der ersten Roland/Boss gesponserten „Loopstation-Championships“. Reich an Erfahrungen entstand sein erstes Album „Loopy-Tunes“. Schon bei dessen Release vor vier Jahren, überzeugte er mit seiner musikalischen Vielseitigkeit, denn VZI bietet seinen Hörern eine ganze Palette von unterschiedlichen Musikgenres.

Auf seinem neuesten Album „Des is a Einstellungssoch“, stellt VZI einmal mehr sein musikalisches Talent unter Beweis. Egal ob Reggae, Drum and Bass, Latin, Dupstep oder Pop, alles wird fein durchgemischt und weil das ja eine „Einstellungssoch“ ist, wird’s gerne auch mal auf die volkstümliche Art serviert. Seine Texte sind ehrlich und auf Tiroler Mundart vorgetragen, „weil sichs holt so keat bei uns in Tirol“ würde VZI wohl sagen.

Das musst du gesehen haben!

Man muss schon zugeben, erst live wird Musik zu einem Erlebnis für die ganzen Sinne. Ganz nach dem Motto „mittendrin statt nur gehört“, sollte deshalb für den VZI ein ganz besonderes „Platzerl“ im persönlichen Konzertkalender freigehalten werden. Das ist zumindest meine Meinung, denn ehrlich gesagt wollte ich schon immer einmal sehen, wie ein Mann ein gesamtes Orchestra simuliert! Wer derselben Meinung ist wie ich und sich persönlich überzeugen möchte, hat kommendes Wochenende gleich zweimal die Möglichkeit dazu. Der VZI wird nämlich am Samstag den 27.09.2014 einmal in Kärnten mit „Millions of Dreads“ ihre „Summazeit-Tour“ beenden und dann nochmal am „Make me smile Festival“ in Wien für Stimmung sorgen.

der VZI online:

Facebook

Das Interview

Meine Kollegen hatten bereits auf dem vergangenen Buena Onda Festival das Vergnügen mit VZI nach seinem Live Auftritt ein bisschen zu sprechen. Was dabei rausgekommen ist, könnt ihr hier in unserem Exklusiv Interview sehen:

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.