Zum dritten Mal lädt Mario von C.I.A. TV einen musikalischen Gast zu Rausch und Plausch in die Hotbox ein. Seinen Gast in dieser Episode dürfen wir mit Fug und Recht als Hip-Hop-Veteranen bezeichnen, der vor allem in der Rap-Szene Österreichs bekannt ist. Fuchs MC hat im Musikgeschäft schon gute 20 Jahre Erfahrung, und bewegt sich auch in den Genres Drum & Bass und Reggae. Daher ist es leicht für ihn die Minuten der Hotbox Folge mit interessanten Fakten und Erlebnissen zu füllen, die seine Arbeit mit der Musik mit sich bringen. Der Insasse auf der Rückbank ist Patrick, das neue Teammitglied bei C.I.A. TV. Er wird uns in der Sendung nicht näher vorgestellt, aber er scheint offenbar in dieser Folge für die Verarbeitung und Darreichung gewisser Requisiten zuständig zu sein.

Zu Fuchs MC

Als Fuchs seine musikalischen Aktivitäten in der Öffentlichkeit begann, in den 90er Jahren, erlebte Hip-Hop sein goldenes Zeitalter. Dominik Fuchs, wie der 42jährige Wiener mit bürgerlichem Namen heißt, war 1998 hauptsächlich hinter den Turntables zu sehen, bzw. zu hören. Ein Jahr später verlagerte er seinen musikalischen Schwerpunkt dann zunehmend zugunsten des Sprechgesangs. Durch Auftritte, zum Beispiel mit „Illianz of Lykx“, konnte er sich in der österreichischen Rap-Szene etablieren, seitdem hat er in unterschiedlichsten Projekten mit vielen Künstlern gearbeitet, Alben produziert und Live Shows absolviert.

Aktiv für Hanf

Auch im Rahmen seines Engagement für die Legalisierung von Cannabis stand Fuchs MC auf der Bühne, beispielsweise am Hanfwandertag. Daneben ist er auch im österreichischen Hanfverband aktiv. Da Fuchs sich im Auto ziemlich zügig bei Mario erkundigte, ob bei dem Format Hotbox nicht das Rauchen im Vordergrund stehe, und der Frage alsbald Taten Folgen lässt, nehmen wir ihm sein ernsthaftes Interesse an der Pflanze durchaus ab. Umso bedauerlicher ist es, dass weder er noch Mario auf die in der Hotbox verzehrten Strains eingegangen sind. Da Fuchs MC eben aus einem riesigen Erfahrungsschatz des Lebens als Artist schöpft, gab es einfach zu viel Interessantes zu erzählen. Der Zuschauer bekommt auf jeden Fall einen umfassenden Einblick in das Leben des MC, authentisch, real und sympathisch.

Vielfältige Aussichten

In der Zukunft können wir sicher noch einiges von Dominik Fuchs hören, nicht nur als Rapper. Über das Hip-Hop Projekt hinaus ist der Wiener noch Teil eines Drum & Bass Projekts und einer Reggae Band namens Dub Kick Factory. Also können Fans all dieser Genres schon einmal die Augen offen halten. Zum Beispiel jetzt bei der dritten C.I.A. TV Hotbox, oder den Tracks „Nudelsieb ft. A.Geh Wirklich?“ oder „Bergauf-Bergab“, die auf dem Youtube Kanal von Fuchs MC verfügbar sind.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.