Pewee – Über seine Anfänge, Rap-Vorlieben, Old-School & Rap aus Österreich

Spätestens seit seinem Debüt-Album „Hertz gegen Kommerz“, das Anfang 2014 erschien, ist Pewee in der deutschen Hip Hop Szene ein Begriff. Wer einen großen Weltverbesserer oder Moralapostel erwartet, ist bei diesem jungen Mann definitiv an der falschen Adresse. Wir trafen uns mit dem Hamburger und ließen ihn „spontan aus dem Bauch heraus“ zu verschiedenen Themen Stellung beziehen.

www.music-news.at Hallo Pewee, zu Anfang würde ich gerne erstmal die Bedeutung deiner Namen klären. Spontan fallen mir da jetzt Pewee & Plusdick ein. Mit beiden Namen bist du aktiv. Kläre uns kurz auf, was es damit auf sich hat?
Pewee Pewee hat keinen tieferen Sinn. Keine Ahnung, war eine breite Idee. [lach]
Und Plusdick steht für plus size dick, also ein Junge mit „Schwanz“. Das hat alles keinen wirklichen Sinn.

www.music-news.at Ok, dabei belassen wir es. Ich denke, jeder kann nachvollziehen, dass du mit deinem Namen keine tiefer gehende Philosophie betreiben willst.
Pewee Auf jeden!

www.music-news.at Erzähl uns bitte kurz woher du kommst, wie alt du bist und seit wann du aktiv im Hip Hop-Bereich unterwegs bist?
Pewee Ich bin in Schwerin geboren und mit 4 – 5 jahren an den Stadtrand von Hamburg gezogen. Heute bin bin 22 jahre. Die erste Berührung mit HipHop hatte ich mit 11 Jahren während einer Kur in Bayern. Da hab ich bei einem Breakdance Workshop mitgemacht. Mit 13 habe ich angefangen Texte zu schreiben und mit 18 hab ich dann meinen ersten Track bei Youtube hochgeladen.

www.music-news.at Welche Künstler haben dich mit 13 Jahren beeinflusst oder berührt?
Pewee Die gesamte „Mongo Clikke“ oder auch die „Beatfabrik“.
Mir war der ganze Streit zwischen Hamburg und Berlin ziemlich egal.

www.music-news.at Kann man also sagen, dass dir als Teenager das Hip Hop-Community Prinzip schon damals bewusst war? Oder wie würdest du deine Erfahrungen beschreiben?
Pewee Eigentlich gar nicht. Mir hat das viel Spaß gemacht und ich bin da ohne Hintergedanken ran gegangen. Hatte auch ziemlich spät Internet und kannte nur das, was mir im Jugendtreff gezeigt wurde.

www.music-news.at Ich denke, das spiegelt dich auch als Künstler ein wenig wieder, also speziell dieses „aus dem Bauch heraus“-Ding, statt sich über alles in komplizierten Gedankengängen erst mal den Kopf zu zerbrechen. Findest du, dass genau diese Leichtigkeit im deutschen Hip Hop ein bisschen fehlt?
Pewee Ich denke schon, dass sich viele Leute einfach viel zu viele Gedanken machen, bei dem was sie machen. Es muss einfach fließen. Wenn ich mich jetzt an einem Sonntag Abend hinsetze und mir selbst sage: „Ich schreibe jetzt einen Track über meine verflossene Liebe“, dann würde das nicht gehen. Das muss einfach von selbst kommen. Und wenn ich in einem Track übers Kiffen, Angeln und „Bitches“ rappe, dann ist das so. Da denk ich nicht groß drüber nach!

www.music-news.at Wie entsteht das typische Pewee Soundbild? Man liest immer mal wieder, dass du „Old School Hip Hop“ machst, vertrittst du auch diese Meinung oder wo siehst du dich soundtechnisch?
Pewee Auch da denke ich kein Stück drüber nach [lach]. Ich nehme einfach die Beats, die mir am besten gefallen. Ich liebe Oldschool, würde aber auch auf Trap Beats was machen, wenn mich der Beat flasht.

www.music-news.at Ich denke, es gibt für den Begriff Old School auch inzwischen etliche Definitionen. Für meine Generation war Old School so in etwa die Zeit von 1979 bis 1987, also die Funk, Disko, Elektro-Party-Rap Generation mit großen Namen wie Afrika Bambaataa, Kurtis Blow oder Grand Wizard Theodore. Heute sind für die Kids ja bereits die 90s Old School.
Pewee Ja, das stimmt. Für mich sind „die Beginner“ mittlerweile auch schon Old School, ist halt auch schon echt lange her.

www.music-news.at Denkst du denn, dass es wichtig ist, sich der kulturellen Wurzeln bewusst zu sein oder spielt das im Formen der Rap-Persönlichkeit im Jahre 2015 nicht mehr so die große Rolle?
Pewee Im Sinne von Rap als Religion?

www.music-news.at Nicht ganz. Eher dahingehend, ob dir es wichtig ist, dass ein Rapper im Jahre 2015 Hip Hop knowledge mitbringt oder ob es halt vollkommen egal ist, und auch Künstler ohne Hip Hop Wissen ansprechenden Rap abliefern können?
Pewee Ich hatte früher auch keinen Plan von dem Ganzen. Kannte vielleicht zehn Rapper, habe einfach los gelegt. Hauptsache man hat Spaß!

www.music-news.at Getreu dem Motto „aus dem Bauch heraus“.
Pewee So sieht es aus! Ich bin aber auch eh eine Person, die nie wirklich über das, was sie sagt nachdenkt. So ist es auch bei der Musik. Einfach raus.

www.music-news.at Worauf achtest du bei anderen Rappern? Was fällt dir sofort auf, was muss ein Künstler mitbringen, um dich zu flashen? Gibt es da eine Formel?
Pewee Was mich oft flasht ist einfach das Besondere an der Stimme.
Ich bin total auf Frage E1ns hängengebleiben. Da gab es jetzt keine besonderen Doppelreime oder Flowpassagen. Man hat einfach die Wahrheit in seiner Stimme gehört… und die Wut, das hat mir gereicht.

www.music-news.at Das erinnert mich an die Zeile von Guru: „A lot of rappers got flavor, and some got skills, but if your voice ain’t dope then you need to chill.“
Pewee Das stimmt zu 100%!!! Es gibt auch beim VBT genug Leute, die wirklich heftig rappen können, aber die Stimme hat nichts besonderes und deshalb bleiben sie dann ihr Leben lang beim VBT. [lach]

www.music-news.at Du hattest vorhin deutsche Künstler als deinen Input angegeben, kannst dich aber auch durchaus mit einer Zeile von Guru identifizieren. Wie ist dein Verhältnis zum amerikanischen Rap?
Pewee Ich höre mittlerweile eigentlich nur noch Sachen aus den Staaten oder Kanada. Ich verstehe zwar nicht alles, aber ich kann das einfach mehr fühlen. Es gibt mir mehr. Ich fühl mich dann wie `97 in der Bronx am „cornen“ mit den 40’s in der Hand.
Meine erste CD war glaube ich ein Album von Master P. [lach]

www.music-news.at Obwohl man bei Master P ja nicht sofort an klassichen New York Rap denkt?
Pewee Master P mit „Ohh wee“, das hatte mir irgendwer mal gezeigt. Fand ich geil!

www.music-news.at Macht Master P. heute eigentlich noch Musik?
Pewee Ich glaube nicht. Habe danach auch nie wieder was von ihm gehört… Er hat sich nicht mehr gemeldet. [lach]

www.music-news.at Wo wir gerade beim internationalen Rap sind. Unsere Seite news-music.at ist eine österreichische Plattform, daher würde mich auch interessieren, ob du irgend eine Verbindung zu Künstlern aus Österreich hast?
Pewee Ich habe zu niemandem direkt Kontakt, aber ich bin ein großer Fan von Kamp! Den find ich super. Mit Nazar usw. kann ich nichts anfangen.

www.music-news.at Warum sagt dir Nazar nicht zu?
Pewee Kann ich mir einfach nicht anhören. Mag die Stimme nicht wirklich. Und die Beats sind auch nicht meins… Außerdem bin ich kein „Nazarfakker“ [lach]

www.music-news.at Sagen dir die „Waxolutionists“ aus Wien etwas?

Pewee Nein.

www.music-news.at Also ich spreche dieses Produzenten Team an, weil ich einen Track von denen so um 2000 sehr gefeiert habe, der „Nachtschattengewächs“ hieß. Den Rap-Part hatte bei diesem Track „Manuva“ aus Innsbruck. Ich spiele dir den Track mal vor und du sagst mir einfach aus dem Bauch heraus, wie du ihn findest?
Pewee Alles klar.

[Ca. 5 Minuten später.]
Pewee Wow!!!! Deshalb liebe ich Hip Hop, da merkt man doch, dass alles wahr ist.
Gefällt mir sau gut und der Beat ist auch sehr nice.

www.music-news.at Ich glaube, dass dieser Track auch die Liebe zur Nacht vieler Künstler wiederspiegelt, sprich Input durch die Dunkelheit und Ruhe der Strassen.
Pewee Ja, ich schreibe meine Texte auch meistens kurz bevor ich eigentlich schlafen gehen wollte, die Nacht bietet Schutz!

www.music-news.at Was bedeutet für dich Schutz in diesem Kontext?
Pewee Naja, man ist für sich alleine. Alle schlafen, keiner hört dich. Wenn man draußen unterwegs ist, gehört einem die Straße. Die Luft… alles! Ich habe mal eine Zeit in der Nachschicht gearbeitet und kam so viel besser klar.

www.music-news.at Das kann ich gut nachvollziehen.
Pewee, dein Album „Hertz gegen Kommerz“ war in der deutschen Untergrund Hip Hop-Szene schon mehr als ein Geheimtipp. Kannst du uns Zahlen nennen, wie viele Menschen die Platte erreicht hat?
Pewee Das Ganze hat mich auch sehr überrascht. Es wurde mittlerweile glaube ich über 8000 mal geladen auf unserer Homepage. Wir haben 300 Cds verkauft (mehr gab es auch nicht) und es gibt noch ein paar Vinylplatten.

www.music-news.at Hast du eine Lieblings-Zeile von dir auf der Platte, die dir spontan einfällt?
Pewee „Scheiss auf jeden, der aus Mode rappt. Egal wie gut die Kohle schmeckt, hier ist jede Strophe echt.“

„Was ich kann, kann nur Gott auf pur’m Ott digger“.
„Rap ist heute Karnveal, ich geh als übertrieben dope.“

www.music-news.at Was steht als nächstes bei dir an? Worauf können sich die Pewee Fans freuen?
Pewee Ich sitze gerade an meinem zweiten Solo Release. Ich denke, es wird ein Album. 6 Tracks sind schon fertig.

www.music-news.at Hat das gute Stück schon einen Namen?
Pewee Es gibt viele Ideen, aber noch nichts spruchreifes!

www.music-news.at Ok, ich bedanke mich für das interessante Interview und die letzten Worte gehören dir!
Pewee Danke für das Interesse yoo . 2015 gibt es auf jeden wieder neue Musik und ein paar Videos! Ich hab bock. Peace!

MEHR INFOS UNTER:
https://www.facebook.com/PeweePlusdick

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.