Miss Kessi Kess, Rockabella, Pin Up- und Tattoomodel.
Bunt, kreativ , lebensfroh! Eine Frau, die mit beiden Beinen voll im Leben steht, stilecht gerade frisch tätowiert kam und genau weiß, was sie will.
Wie sie mit 17 zu ihrem ersten Tattoo kam. Warum Authentizität ganz wichtig für sie ist und was der Kessi Style ist.

www.music-news.at: Wenn du deinen Lifestyle bezeichen würdest, wie würdest du das in drei Wörtern tun?
Miss Kessi Kess: Bunt. Kreativ. Lebensfreude.

www.music-news.at: Haben deine Tatoos eine besondere Aussage für dich?
Miss Kessi Kess: Meine Tattoos spiegeln zu hundert Prozent mein Leben wider. Ich wurde schon von vielen verschiedenen Tätowieren tätowiert. Doch ich habe einen gefunden und gehe seit Längerem nur noch zu diesem. Das erste Tattoo war das Geburtstagsgeschenk meiner Eltern direkt zu meinem 17er.

musi-news.at: Um nochmal auf das Wort „Lebensfreude“ zurückzukommen. Wie definierst du dieses Wort?
Miss Kessi Kess: Mir ist wichtig, dass ich aufstehe und dass es mir gut geht. Ich hatte auch einen Lebensabschnitt, wo es ein wenig in die andere Richtung ging und das möchte ich nicht mehr. Ich habe mein Leben wahnsinnig gern und mir ist das wichtig. Ich habe eine super Familie, ich habe meine Mädels, die ich zwar nur an einer Hand abzählen kann, aber auf die kann ich mich zu hundert Prozent verlassen. Es ist einfach klasse, dass du weißt wenn du mal ein Tief hast, dass sie dich auffangen. Das ist ein sehr schönes Gefühl.

www.music-news.at: Verbindest du die Lebensfreude mit deinem Lifestyle und mit deinem Aussehen?
Miss Kessi Kess: Mein Aussehen ist mir sehr wichtig. Ich mache mir meist schon eine Woche früher Gedanken was ich zu dem und dem Event anziehen werde und dann geht das auch sehr schnell. Ich brauche jetzt keine 2-3 Stunden im Bad. Das Styling geht recht flott.

www.music-news.at: Wenn du im Büro (Woche- Graz Umgebung Süd) deinen Rockabilly-Lifestyle auslebst, Stichwort Musik. Kommen deine Kollegen mit deiner Musik klar?
Miss Kessi Kess: Das mache ich öfter. Ich habe ein ganz junges und motiviertes Team. Mein Chef ist nur zwei jahre älter, einer wirklich coole Haut.
Wir sind drei Mädels, ein Mann und mein Hund (Ketho).

Nach dem Vorstellungsgespräch habe ich dann eine Woche warten müssen, bis das Ergebnis kam und in dieser Zeit dachte ich mir: wenn sie dich nicht wollen, haben sie dich nicht verdient.
Ich bekomme tagtäglich von Kunden Komplimente, dass die Zusammenarbeit so gut funktioniert. Um auf deine Frage zur Musik zurückzukommen. Ich lege immer wieder mal meine Musik auf und verbreite mit schwerem Rockabilly einen 50er Flair und das kommt auch sehr gut im Büro an. Also gibt es keinerlei Probleme.

www.music-news.at: Genießt du die Blicke, die du durch dein Auftreten, deine Liebe zu deinem Lifestyle, auf dich ziehst?
Miss Kessi Kess: Ja, absolut. Ich habe mir in den Jahren ein gewisses Selbstbewusstsein aufgebaut. Ich hin bis zu den Fingern tätowiert und das kann man nicht machen, wenn man nicht voll und ganz zu dem steht was man macht und liebt. Ich würde mir das wirklich wünschen, dass eine Szene in Graz für diesen Rockabilly-Lifestyle vorhanden wäre. Es muss nicht viel Tanz dabei sein. Wichtig wären mindestens ein paar Lokale wo man auch unter der Woche hingehen kann und seinen Lifestyle und seine Musik auslebt.

Ich habe auch vor Kurzem angefangen Boogie zu tanzen. Da hat er Mann ganz brav die Frau aufzufordern mit: „Kessi, darf ich bitten?“; und dann bringen wir alle gemeinsam die Tanzfläche zum Beben. Bei Paartanz bekomme ich Gänsehaut.

www.music-news.at: Weil du gerade auf „Der Mann fordert die Frau auf“ explizit eingegangen bist – wie wichtig sind dir traditionelle Werte?

Miss Kessi Kess: Sehr sehr wichtig! Also ich bin nach außen hin schon sehr kreativ, aber nach Innen pflege ich schon gewisse konservative Prinzipien. Konservativ im Sinne der „50er Jahre-Mann-und-Frau“. Zum Beispiel, wenn es sich zeitlich irgendwie ausgeht wird immer ein Essen am Tisch stehen. Ich bin ein schwerster Fan von Manieren.

www.music-news.at: Wie sehr missfällt dir dieser wieder aufflackernede Hype um Rockabilly?
Miss Kessi Kess: Abwarten, das vergeht wieder. Wir haben vor ein paar Jahren beim H&M von „Schwalberl“ bis „Kirscherl“ alles bekommen. Das kommt wieder und geht wieder. Aber ich bleibe meinem old school Style treu.

www.music-news.at: Machst du selber auch Musik?
Miss Kessi Kess: Ja, ich spiele seit 20 Jahren Gitarre und das hat mich immer begleitet. Selber spiele ich eine Akustikgitarre, schreiben tu ich aber nicht.

www.music-news.at: Was gehört für dich zu einem perfekten Abend mit deinen Mädels. (Halli Galli Drecksau Party)
Miss Kessi Kess: Gute Frage! Livemusik, DJs, 8,9,10 Drinks später, Tanzen, und einfach eine Granate nach der anderen abschießen. =)
Meine Mädels und ich sprechen uns auch immer ab was wir anziehen, dass wir nicht das Gleiche anziehen. Das ist ein wenig mein Rappel, das mag ich gar nicht wenn jemand das gleiche angezogen hat wie ich.
Mein Style ist einfach der KESSI Style, genau so wie ich leibe und liebe. Genau so muss es sein und genau so fühle ich mich wohl.

Fotocredit: Miss Kessi Kess/ Chrisi Temmel

Eine Antwort

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.