Beim SPH Bandcontest wurde am Samstag das dritte Vorrundenkonzert in Wien absolviert. Music-News.at hat das für eine Vorrunde durchwegs hochkarätig besetzte Konzert besucht und einige Fotos geschossen.

Der SPH Bandcontest findet seit 2008 jährlich in mehreren Auswahlrunden in ungefähr 50 deutschen Städten statt. Seit der Saison 2015 gibt es ihn auch in zehn österreichischen Städten. Der Contest wird durch die nationale Musikindustrie und entsprechende Verbände gefördert. Nach den ersten Konzerten der Saison 2016 finden bis März weitere Vorrunden mit jungen österreichischen Bands statt. Die Bands für die Vorrunde im März sind noch nicht fix, spätentschlossene Bands können sich also noch bewerben, es winkt neben Sachpreisen auch die Beteiligung aus den Einnahmen der Shows ab der ersten Runde.

Die SPH-Vorrunde im Escape Metalcorner

Wir betreten den Keller des Escape Metalcorners in Erwartung der fünf Bands, die um die drei Plätze im Stadtfinale spielen werden. Entschieden wird über eine Jury und eine Publikumswertung im Verhältnis 50:50. Als erstes begaben sich Woodn Earf auf die Bühne und stimmten noch schnell die Instrumente. Woodn Earf machen nach eigenen Angaben poppigen Funk und Mitglieder dieser Band sind Martin Haltrich (Vocals), Martin Peham (Drums), Clemens Aichinger (Gitarre), Florian Heder (Bass), Dietmar Haltrich (Trompete), Martin Niklas (Posaune) und Harald List (Saxofon). Martin Niklas musste leider wegen gesundheitlichen Problemen die Posaune zuhause lassen, aber er unterstützte seine Band bei den Backingvocals. Die Combo macht eine schwer einzuordnende Mischung aus funkigem Austropop, der durch die kabarretistische Moderation sehr gewinnt. Der Bläsersatz, der auch immer wieder schnell zum Chor umfunktioniert werden kann, erlaubt der Band sehr interessante, aber immer witzige Ausflüge in Jazz, Rock und Blues. Durch diese lässige Vielseitigkeit war es ihnen möglich die Jury zu überzeugen, so konnten sie sich über den Aufstieg ins Stadtfinale freuen.

New Town Smell bezeichnen ihren Stil als alternative/progressive/indie-Rock. Mitglieder der Band sind Nik, Chris, Markus und Roman. Die jungen Burschen bemühten sich sehr um eine gute Indie-Rock-Show, doch mussten sie ihren Bassisten kurzfristig substituieren und konnten die Jury im Vergleich zu den anderen Bands nicht überzeugen. Für sie war hier schon Endstation.

Die Favonoes hatten die Startnummer drei an diesem Abend erhalten. Sie bestehen aus Karoline (Voc), Martin (Git), Severin (Drums), Bettina (Bass) und Gerti (Git). Sie spielen Pop/Rock mit deutschen Texten. Auch für diese Band hat es trotz guter Ansätze nicht für die nächste Runde gereicht. Im direkten Vergleich zu Woodn Earf konnten sie mit ihrem Gesamtkonzept die Jury nicht überzeugen, ihnen den Vorzug zu geben.

Die vierte Band des Abends nennt sich Gummibaum, das sind Alex (Guitar/Vocal), Berni (Lead-Guitar), Sepp (Drums) und Flo (Bass), rocken mit deutschen Texten und versprechen 110 Prozent Vollschub. Dieses Versprechen haben sie auch absolut gehalten. Als klarer Jurysieger und damit auch Gesamttagessieger, haben sie eine sehr ausgereifte und kompakte Rockshow abgeliefert. Nach den ersten vier Acts gab es für die Jury eine klare Rangfolge der Bands, aber eine Band wartete noch auf ihren Auftritt.

Vibratör haben sich dem Heavy Rock verschrieben und bestehen aus Ace Laze (Bass/Vocals), Schlumpf (Guitars), Samet J. Akman (Guitars/Vocals) und Pazz (Drums). Auch hier war mit den ersten Powerchords klar, dass es sich um ein sehr ausgereiftes Projekt handelt und die Jungs wissen was sie tun. Sie hätten Gummibaum den Tagessieg noch streitig machen können, hätten sie nicht noch ein Motörhead-Cover vor ihren letzten Song gepackt. Die Ansage, es handle sich um ein Tribute an Lemmy ging bei der Jury unter und daher gab es Abzüge im Bereich Komposition/Songwriting und kostete wahrscheinlich den Tagessieg.

Eines ist aber durch diese Vorrunde schon klar, in den folgenden Runden werden wir es beim SPH Bandcontest noch mit weiteren hochkarätigen Bands zu tun haben und wir können uns jetzt schon auf spannende Entscheidungen nach vielen großartigen Konzerten einstellen.

Die SPH-Vorrundentermine in Österreich

13. Februar 2016EchsenbachRock On Schindler
13. Februar 2016WienEscape Metalcorner
20. Februar 2016GrazWist
20. Februar 2016Hall in TirolKulturlabor Stromboli
20. Februar 2016SteyrRöda
20. Februar 2016VeldenBluesiana
27. Februar 2016FeldkirchGraf Hugo
04. März 2016SteyrRöda
05. März 2016VeldenBluesiana
11. März 2016WienEscape Metalcorner
19. März 2016Sankt PöltenWarehouse
19. März 2016EchsenbachRock On Schindler

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.