Die Musik des Funk hat afroamerikanische Wurzeln und ist durch die Einflüsse des Soul, Rhythm and Blues und des Jazz entstanden. Der Funk hat im Gegenzug die Musikstile der Disco Musik, des Hip-Hop und des House stark geprägt und mit beeinflusst. Die wichtigsten Merkmale des Funk sind der Soul Gesang, die Rhythmusgitarre und die oft eingesetzten Bläserensembles, die ein durchgehendes und synkopiertes Bassthema zur Grundrhythmik werden lassen. Der Gesang wirkt im Funk weniger melodisch und wird eher als perkussives Element eingesetzt. Der Funk erlangte mit Vertretern wie James Brown und Sly Stone weltweit große Popularität. Der Begriff des Funk geht auf den afroamerikanischen Slang zurück und bedeutet soviel wie „funky“, „erdig“, schmutzig, was auch als schlechter Geruch und Rauch zu werten war. Der Funky Jazz tauchte in den 60er Jahren auf und hatte mit Horace Silver und Cannonball Adderly funkige Interpreten, die den Funk als Musikrichtung bekannt machten.

 Video: James Brown – Soul Power

Video: 80s Funky Music Mix

Subgenres: