Zu Beginn der 90er Jahre wurde der Avantgarde Jazz mit seiner freien Musikform und neuen musikalischen Bestandteilen wie Melodien und Akkorden entwickelt. Der Avantgarde Jazz war aus dem Free Jazz heraus entstanden und hatte regelmäßigen Rhythmus, Tempo und einheitliche Stücke mit Strophen aufzuweisen. Dazu gab es aber freie Passagen, in denen sich die Formen auch wieder auflösen konnten und wie im Free Jazz gespielt wurden. Für eine lange Zeit setzte sich der Avantgarde Jazz durch und hatte sich in zwei Richtungen aufgeteilt. Eine freie Richtung, die den Avantgarde Jazz ausmachten und eine Richtung mit Elementen jüdischer Musik (Klezmer), die weltweit einen sehr großen Erfolg hatte.

Oft wird Avantgarde Jazz auch als experimenteller Jazz bezeichnet und bezieht damit auch noch eine weitere Musikrichtung mit ein. Der Computer hatte bei Band Auftritten des Avantgarde Jazz einen Platz bekommen und wurde als Musikerersatz benutzt. In dieser neuen Musik gibt es aber noch keine Entwicklungen, die namentlich festgelegt sind und neue Bezeichnungen bekommen haben.

Video: Horave Silver 5 tet – Nutville 1968

 Video: Avant Garde Jazz