Ethno-Jazz ist eine Bezeichnung im Jazz für Musik, die aus unterschiedlichen Gründen dem Begriff Ethno-Jazz zugeordnet wurden. Das waren zum einen Bereiche innerhalb des Jazz dthnische Musik miteinander verarbeiteten oder meinte auch eine Zusammenarbeit von Jazz Musikern, die aus verschiedenen Musikkulturen vertreten waren. Der Begriff Ethno-Jazz wird auch oft mit der Bezeichnung World Music gleichgesetzt und bekommt so eine ganz neue Bedeutung. Ethno-Jazz ist in erster Linie in den USA und Europa verbreitet, was auch durch eine entsprechende Vermarktung dieser Musik und der Musik aus den Industrieländern anhaftet.

Im Ethno-Jazz ist ein bestimmter Stil nicht definiert und kann auch nicht einer bestimmten Ethnie zugeschrieben werden. Die Formen, die für eine Musikrichtung kennzeichnend sein könnten, sind beim Ethno-Jazz nicht ausgeprägt und machen den Ethno-Jazz damit für, die seit den 90er Jahren stark voranschreitende Globalisierung, zu einer idealen Musikrichtung, die über Internet einen kommerziellen Erfolg haben kann.

Entwicklung des Ethno-Jazz

Die Ethno-Jazz Bands und Musiker kommen aus allen Teilen der Welt. Es gibt Vertreter aus China, Indien, Lateinamerika und Afrika, die mit amerikanischen und europäischen Musikern zusammenarbeiten und einen neuen Musikstil wie den Ethno-Jazz prägen. Die Entstehung des Jazz war auch durch Wechselwirkungen aus New Orleans, der Karibik und Cuba geprägt worden und hatte sich stetig unter dem Einfluss anderer Musikstile und Regionen weiterentwickelt. Ethno-Jazz ist nun als globale Musik zu verstehen, aus der man keine eindeutige Herkunft mehr zuweisen kann. Die Vermischungen der Musikstile wird nicht mehr nach zuverfolgen sein und man kann sagen, dass der Ethno-Jazz davon einer der ersten Musikrichtungen ist, bei der man dies belegen kann. Arabische, indische, afrikanische und balinesische Einflüsse haben sich im Laufe der Zeit im Ethno-Jazz niedergeschlagen und werden in zahlreichen Ländern durch die vielen Jazz Musiker aufgeführt.

Video: Majid Bekkas feat. Louis Sclavis, Minino Garay – Makenba

Video: John Berberian – Ethno Jazz