Free Jazz ist in den USA der 60er Jahre entstanden und ist ein freier Improvisationsstil innerhalb der Musikrichtung Jazz. Die Entwicklungen des Free Jazz kamen sehr schnell auch nach Europa und die kreativsten Musiker waren in dieser Zeit John Coltrane, Sun RA, Albert Ayler, Pharaoh Sanders, Anthony Braxton und Ornette Coleman, um nur einige zu nennen. Im Free Jazz waren neben der Improvisation und großer Freiheit in den verschiedenen Spieltechniken aber auch immer Kompositionen und musikalische Absprachen in den Strukturen der Stücke üblich.

Schon seit den 50er Jahren experimentierten junge schwarze Musiker und auch europäische Musiker mit immer neuen Klängen im Jazz und hatten damit auch die Entwicklung hin zum Free Jazz mitbegründet. Es wurde beim Free Jazz vorwiegend der Raum der freien Tonalität und neuer dissonanter Klänge und Akkorde genutzt, um zu anderem musikalischen Material zu gelangen. Free Jazz hatte schnell den Begriff Avantgarde zugesagt bekommen und hatte teilweise sogar schockierende Wirkungen auf die Zuhörer. Immer neue Spieltechniken und Geräuscheffekte  mit schrillen, schrägen oder quäkenden Tönen machten eine neue Intensität in der Musik bewusst und legten Schwerpunkte in musikalischer Ekstase und revolutionärer Kraft.

Video: Ornette Coleman – Buddha Blues

Video: Ascension – John Coltrane 1965 – Jarden Crafar Free Jazz Recital