Unter dem Genre des Modern Jazz lassen sich viele verschiedene Jazzstile, wie Swing, Free Jazz oder auch Bebop, einordnen. Die Entwicklung des Modern Jazz ist fortlaufend und bezieht zwischen dem Avantgarde und dem Ethno Jazz immer wieder neue Impulse, die den Modern Jazz am Leben erhalten. Im Modern Jazz gibt es Standards, die von den Musikern immer wieder aufgegriffen werden. Charlie Parker ist einer der Vertreter, der hier genannt werden muss und mit seinen Stücken „ Billie’s Bounce“, und „Ornithology“ dieser Tradition folgte.

Der Modern Jazz hatte auf die Popmusik großen Einfluss und brachte die Musik anderer Kulturen mit ins Spiel. So wurden Instrumente und Rhythmen aus Afrika oder Indien experimentell im Modern Jazz eingebracht. Musiker, wie Paul Desmond und Dave Brubeck mit „Take Five“ wurden im Musikstil Modern Jazz weltberühmt und verbanden den Jazz auch mit neuer Musik und E-Musik.

Das Newport Jazz Festival 1958 ist eines der großen Jazzfestivals des Modern Jazz gewesen, welches im Übergang zum Freejazz eingereiht wird, und unter anderem auch in dem gleichnamigen, weltberühmten Film dokumentiert wurde.

Video: Dave Brubeck – Take Five

Video: Newport Jazz Festival 1958 – Louis Armstrong And Hhis Allstars