Jump Up gehört zur Musikrichtung der elektronischen Tanzmusik. Jump Up ist ein Subgenre des Drum and Bass und hat sich seit den 90er Jahren in der Musikszene etabliert. Die Charakteristika des Jump Up sind die typischen tiefen Basslinien, die mit Synthesizern produziert werden und ein sehr schneller Breakbeat, der als monoton bezeichnet werden kann. Diese Basslinie verändert sich in den Tracks des Jump Up fast nie, was ihn von anderen Genres des Jungle und Drum and Bass abgrenzt. Jump Up ist Partymusik und hat aufgrund seiner simplen Beat Strukturen und der monotonen Basslinie auch den Beinamen Clown Step erhalten. Der einfache Two Step Rhythmus, der auch im Jump Up verwendet wird, ist aus den vielen Reggae und Hip-Hop Samples bekannt und unterstützt den Faktor der Tanz- und Partymusik.

Jump Up hat mit Aphrodite, DJ Hype und DJ Zinc bekannte Vertreter dieses Genres, die aber heute schon zu den Klassikern zählen und für die 90er Jahre stehen. Heute sind im Jump Up die Namen Desire, Sub Zero, Hazard, Twisted und Original Sin angesehen und haben den Musikstil Jump Up weiterentwickelt. Die neuen Tracks im Jump Up setzen sich durch neue Stilelemente ab, die aber nicht mit dem gleichnamigen Musik-und Tanzstil aus Trinidad und Tobago zu verwechseln sind.