Die Musikrichtung Digital Hardcore war zunächst der Name eines Musiklabels das von Alec Empire gegründet wurde und erst später zu einem eigenständigen Genre innerhalb der elektronischen Musik ernannt wurde. Digital Hardcore ist elektronische Tanzmusik, die wie viele andere Richtungen aus diesem Genre am PC produziert wurden. Seit der Jahrtausendwende kamen auch E Gitarren dazu, wie man bei Alec Empires „Kiss Of Death“ oder von Rabbit Junk „ U Lock Justice“ hören kann. Die Elemente im Digital Hardcore stammen aus dem Hardcore Punk, dem Metal, dem Electropunk, Hardcore Techno, Gabber und Hip-Hop. Digital Hardcore ist ein sehr experimentell ausgelegter Musikstil, der sich aus diesem Grund nicht genau festlegen lässt.

Video: Alec Empire – Addicted To You


Digital Hardcore ist Musik für Raves und hat mit der Sampletechnologie viele Musikgenres zusammengeführt. Digital Hardcore ist ein Medium für viele Künstler gewesen, bei der ein Musiker im Mittelpunkt steht und nicht die Funktionalität der produzierten Musik. Die Musik im Digital Hardcore wird von Solo Künstlern geschaffen. Bei anderen Genres der elektronischen Tanzmusik bleibt der Künstler völlig im Hintergrund und beschallt den Rave mit Musik. Bei richtigen Digital Hardcore Konzerten treten die Künstler auf und stellen ihre Tracks vor, was unter anderem viele Musiker, wie die Beastie Boys, The Prodigy, Dave und Björk begeisterte.

Video: The Shizit – Gak B*tch

Digital Hardcore ist seit Mitter der 90er Jahre vor allem in Berlin und London verbreitet und fand später aber auch viele Fans in Japan, Australien und den USA. Die Szene bildete sich aber dann immer mehr zurück und war bis aus USA im europäischen Raum ganz verschwunden. In Osteuropa hält sich eine eigene Digital Hardcore Szene, die vor allem in Polen und Weißrussland viele Anhänger hat. Bekannte Musiker im Digital Hardcore sind Alec Empire, Ambassador 21, Cobra Killer, DJ Moonraker, Hanin Elias und Rabbit Junk.