Das Musikrichtung der Liedermacher bezeichnet im deutschsprachigen Raum Musiker und Sänger, die ihre Songs selbst schreiben und die und Musik komponieren, die meist eine kritischen, witzigen oder auch anspruchsvollen Inhalt haben. Die Ausprägungen des Musikstils des Liedermachers können sehr individuell und regional vom Stil und dem eigenen Verständnis des Liedermachers abhängen. Es gibt den Geschichtenerzähler, den gesellschaftskritischen Popsänger, den Mundartkünstler, den Liederschreiber oder auch den christlichen Liedermacher, um nur einige zu nennen, die sich mit diesem Musikgenre beschäftigen. Sehr bekannt in Österreich sind Georg Danzer und Ludwig Hirsch und Wolfgang Ambros geworden, aber auch Andre Heller hatte im Bereich des Chansons einen hohen Bekanntheitsgrad erreicht. In Deutschland können Reinhard Mey, Franz Josef Degenhart, Konstantin Wecker genannt werden, welche die Szene der Liedermacher nachhaltig mit ihrer Musik und ihren Texten beeinflusst haben.

Video: Georg Danzer – Große Dinge

Video: Ludwig Hirsch – Liebeslied