Rocksteady ist mit dem Ska die Musik, die auf Jamaika aus allen Ecken der Straßen und Häuser ertönt und als Lebensgefühl auf der Insel gelebt wird. Sie sind die dominierenden Musikrichtungen der Insel und wurden dann später vom Reggae abgelöst. Eine Legende erzählt, dass die Musik des Rocksteady entstand, weil eine enorme Hitzewelle die Insel Jamaika heimsuchte und es nötig machte einen langsameren Musikstil für die tanzende Bevölkerung zu entwickeln. Der heiße Sommer 1966 war aber nicht der einzige Auslöser für die Entstehung des neuen Musikgenres, denn auch die Stimmung auf Jamaika in den 60er Jahren war von Aufbruch geprägt. Der Rocksteady entsteht vorwiegend in den von großen Städten und ärmeren Vierteln der Hauptstadt Kongston, Riverton City und Greenwich Town. Wie in vielen anderen Großstädten auch entwickeln sich dort soziale Brennpunkte, die sich in den vielen Musikrichtugen wie auch dem Rocksteady äußern.

Die Geschwindigkeit wird langsamer und die erhitzten Gemüter der Reggae Tänzer beruhigen sich wieder, was zur Geburtsstunde des Rocksteady gezählt werden kann. Der Offbeat Rhythmus des Vorgängers Ska bleibt erhalten, wird aber beim Ska etwas abgeschwächt und die sonst so angesehenen Bläser der Ska verschwinden beim Rocksteady ganz von der Bühne.

Video: Rocksteady The Roots Of Raggae – Legendado

Video: Ken Booth & Stranger Cole – Arte Bella

Video: Best Of Rocksteady Mix