Die Wurzeln des Hip-Hop sind in der Funk und Soul Musik zu suchen. Dazu gehört auch der Rap mit den Merkmalen des Samplen und Scratchen, der ursprünglich aus der jamaikanischen Tradition des Toasting entstanden ist. Der Rap und damit auch der Hip-Hop sind in den Ghettos der Großstädte wie New York in den USA entstanden und haben sich von dort aus weltweit verbreitet. Die ersten Pioniere des Hip-Hop waren DJ Hollywood und Lovebug Starski. Der Hip-Hop ist eine Musikrichtung, die mit den Elementen des Rap, des Breakdance und des Beatboxing, Teil der gleichnamigen Jugendkultur Hip-Hop, die bis in die heutige Zeit mit unzähligen Varianten weitergetragen wurde. In den 70er Jahren entwickelt sich aus dem Beat der Funk-, Soul- und Discomusik, die Idee den Beat eines Stückes zu wiederholen und anstatt ein Stück ganz zu spielen, immer wieder einzelne Teile so zu montieren, dass daraus das ein neuer Stil entstand – das Beatjuggling. Die DJs dieser Zeit haben dann immer neue DJ Techniken durch Improvisation entwickelt und zum Beispiel Scratchen, Backspinning,  Cutting oder Phasing. Beim Backspinning wird die aufgelegte Platte in  einem bestimmten Abschnitt schnell rückwärts gedreht, wodurch der gewünschte Effekt entsteht. Grandmaster Flash entwickelte viele wichtige DJ Techniken in dieser Zeit und prägte das Scratchen in den Discotheken.

Video: Grandmaster Flash – Live

Video: Hip Hop ReMix

Subgenres: