Crunk kommt aus den Südstaaten der USA und ist ein Subgenre des Hip-Hop, das vorwiegend in der Stadt Atlanta entstanden ist. Im Crunk  werden Elemente der Bass Music und der Elektronischen Tanzmusik zu einem besonders harten Sound gemixt, der in den Clubs getanzt wird. Der Sound beim Crunk wird denkbar einfach produziert und hat meist einen Synth Rhythmus, der mit einer Drummachine erzeugt wird als Grundlage. Die Soundeffekte des Crunk wurden früher mit einem Roland TR 808 erzeugt und die speziellen Sounds mit den tiefen Bässen und den typischen Synthesizer Klängen haben so diesen Musikstil geprägt. Dazu kamen die meist gerappt gesungenen Texte, die für den Crunk besonders typisch sind. Das Wort Crunk stammt aus dem Mix der Wörtern Crazy and Drunk, der aus dem Film „Hustle & Flow“ stammt und so diesem Musikstil den Namen gab. Die ersten kommerziell erfolgreichen Künstler des Crunk waren unter anderem Three 6 Mafia, Lil Jon und Master P. Den Mainstream konnte Usher dann im Jahre 2004 mit seiner Single „Yeah“ erreichen und war damit 4 Wochen lang auf Platz 1 der deutschen Charts.

Video: Noahplause – Crunk

Video: Lil Jon – Knockin Heads Off