Der G-Funk wird auch Gangsta Funk oder Ghetto Funk genannt und ist ein Subgenre des Hip-Hop und entstand in den frühen 90er Jahren vorwiegende an der Westküste der USA. Der Gangsta Rap oder G-Funk wurde stilbildend von Dr. Dre mit seinem Album „The Cronic“ geprägt. Darauf folgte Snoop Dogg mit dem Album „Doggstyle“, welches unter anderem auch mit Dr.Dre produziert wurde und damit weltbekannt wurde. Die Genres Soul und Funk waren beim G-Funk immer ausschlaggebend beteiligt, die mit den Namen James Brown, Curtis Mayfield Funkaldeic und Parliament große Vertreter hatten. 1994 wurde der G-Funk durch Warren G mit seiner Single „ Regulate“ sehr bekannt und die Singel sowie das Dazugehörige Album erreichten Platz 2 der Charts. Der charakteristische Stil des G-Funk ist vor allem ein eher langsamer Groove, der vom Soul inspiriert wurde. Keyboards und Synthesizer sind einfach gehalten mit einer tiefen Basslinie und nur wenigen Samples. Der G-Funk ist im Vergleich zum Hip-Hop weniger aggressiv.

Video: Tha Dog Pound – Smooth

Video: Dr Dre – The Cronic

Video: Snoop Dogg – Doggystyle

Subgenres: