Hip-Hop aus Brasilien nennt man Rio Funk und wird auch in Brasilien als Favela Funk oder Funk Carioca bezeichnet. In den 80er Jahren entstand dieser Musikstil in Brasilien dun ist als Ableger des Miami Bass zu sehen, der damals aus den USA nach Rio de Janeiro kam. Zu den typischen Sounds des Miami Bass kamen beim Rio Funk neuen Percussionselemente dazu und prägten so den Rio Funk oder Favela Funk zu einem neuen Musikstil. Die Texte und Inhalte des Rio Funk waren ähnlich dem Gangsta Rap und hatten vor allem Sex, Drogen und Kriminalität als Inhalt. Der Alltag in den Favelas wurde durch die Musik und die Texte wiedergespiegelt und war ein Ausdrucksmittel der Menschen in den Armenvierteln. Fast alle Künstler des Rio Funk stammten aus den Favelas. Die Feste auf denen Rio Funk in Brasilien gespielt wurde waren dann meist bekannt durch die Massenschlägereien und Ausschreitungen, die dort stattfanden. Der Rio Funk wurde aus diesen Gründen von anderen Ländern lange nicht als Musikstil wahrgenommen und hatte nur durch einige Veröffentlichungen in Europa einen kurzen Auftritt. Durch einen Werbespot schaffte es 2004 die Gruppe Black Alien & Speed mit dem Rio Funk Song „Quem Que Caguetou“ in die Top 100 der Charts von England und Deutschland.

Video: Black Alien & Speed – Follow Me

Video: Favela On Blast – Rio Baile Funk