Trip-Hop ist ein langsamer Musikstil in de elektronischen Musik und ist dem Hip-Hop recht ähnlich. Das Tempo spielt sich bei 80 – 90 BPM ab und hat die dem Hip-Hop charakteristischen Rhythmen auszuweisen. Oft ist beim Trip-Hop Gesang dabei und die Samples sind im Hintergrund, der Gesang kann aber auch ganz fehlen. Zu Beginn der 90er Jahre wurde der Trip-Hop in der englischen Stadt Bristol und deren Region entwickelt und hat sich von dort aus zunächst in England verbreitet. Der Klang des Trip-Hop ist atmosphärisch zu beschreiben und wird als Musikrichtung eher als introvertiert und melancholisch bezeichnet. Die Effekte sind so bearbeitet, dass man das Knistern der Vinyl Platten hören soll und sogenannte Low-Fidelity Effekte mit eingearbeitet werden. Die rein instrumentalen Trip-Hop Musikstücke sind von Musikstilen wie dem Downbeat dann nicht mehr klar abzugrenzen, je nach Einteilung in die Kategorien. Downbeat wird auch oft als Übergenre des Trip-Hop zugehörig eingeteilt. Die Wurzeln des Trip-Hop sind im Hip-Hop und Dub zu suchen und haben ähnliche Stile in der Melodik und Harmomik aufzuweisen, wie man sie in der Popmusik antreffen kann.

Video: Trip Hop Mix – Music To Help Study

Video: Trip Hop – The Mighty Bop – Infrarouge