Ende der 1970er, bzw. Anfang der 1980er Jahre entstand in Europa der Cold Wave, eine Musikrichtung, die durch dunkle, düstere Synthesizerklänge im Goth-Rock Kostüm geprägt ist. Die Synthesizer von Roland, Korg und Moog welche in den 1980ern immer erschwinglicher werden sind für die Produktionen der „kalten“ Sounds sehr beliebt. Vor allem in Polen und Frankreich war die Musikrichtung in den 1980ern vorrübergehend sehr populär. Beeinflusst wurden die Bands von britischen Post-Punk-Acts wie Joy Division, The Cure, Bauhaus und The Banshees.

Video: JACNO – Triangle

Französische Koryphäen des Cold Wave sind Bands wie Asyl-Party, KaS-Produkt, Martin Dupont und Trisomie 21. Polnische Vertreter sind beispielsweise Variété , Bruno Wątpliwy und Siekiera. Auch in Amerika konnten gittarrenlastige Elektro- bzw. Industrialklänge in den 1990ern einige Popularität genießen.

Prägend für den Cold Wave sind emotionslose und apokalyptische Eindrücke, welche politisch gesehen aus der globalen Rezession und dem drohenden atomaren Schlagabtausch des Kalten Krieges resultierten. In den letzten Jahren gab es eine Handvoll Bands, die die minimalistische Synthsästhetik und die drückende Atmosphäre der Cold-Wave-Acts vergangener Tage repetierten.