Der Folk Rock stellt eine Synthese aus Folk und Rockmusik dar und hat seinen Ursprung in den 1960er Jahren in den Vereinigten Staaten und Kanada. Der Musikstil zeichnet sich durch effekt- und verzerrungsfreie elektrische Instrumente und dichte Gesangsharmonien aus. Auch akustische Instrumente kommen des Öfteren zum Einsatz. Typischen Folk Rock-Sound verkörpert Byrds-Gitarrist Roger McGuinn, typischen Folk ein Bob Dylan. Der Anglo-keltische Folk rock mündete in den späten 1960er Jahren im British Folk Rock, auch Electric Folk genannt. Die stilprägende Band Fairport Convention nahm bewusst Elemente des britischen Folk in ihre Musik auf. Ähnliche Ergebnisse erzielte Steeleye Span, eine eher traditionelle Folkgruppe, die andersherum verstärkt Rockelemente in ihre Stücke einbaute. Irische Bands wie Horslips reagierten auf den Hype um die Mischung aus irischem Folk und Rock und inspirierten selbst wiederum die Spielarten des englischen Folk Rock.

Video: Fairport Convention – Who knows where the time goes

Der Celtic Rock adaptierte die stilistischen Elemente der Folkmusik Irlands, Schottlands, Cornwalls und der Bretagne. Auch als „Vater des Celtic Rock“ wird Sänger Alan Stivell bezeichnet, der die Stilistik der Musik über die Grenzen Frankreichs hinaus populär machte. Der Celtic Rock stand dem Folk bis zur Mitte der 1970er Jahre sehr nahe, auch wenn sie nicht auf Schlagzeug und Gitarrenverstärker verzichteten. Im weiteren Sinn umfasst der Begriff Folk Rock auch weitere vergleichbare Strömungen in der englischsprachigen Welt, ihren keltischen Randgebieten und bis zu einem gewissen Grad auch in anderen europäischen Gebieten.

Video: Steeleye Span – Gaudete

Die Grenzen zwischen Folk, Folk Rock und Rock sind jedoch fließend, so kann man nur anhand der Spielweise und Instrumentierung, sowie der Gesangsweise eine annähernde Zuordnung treffen. Neben den weißen englischsprachigen Nordamerikanern können auch andere Folk-Kulturen als Ursprung dieses Genres in Betracht kommen. Bluesbasierte oder andere Musik afroamerikanischen Ursprungs wird im Regelfall nicht als Folk Rock bezeichnet. Die in den 1980ern aufkommende Musik anderer außereuropäischer Bevölkerungsgruppen bezeichnet man generell als Weltmusik.

Video: Horslips – King of the Faries