Die Musikrichtung des Gospels, die sich zu Beginn des 20. Jahrhunderts aus dem Negro Spiritual und Elementen des Jazz und des Blues entwickelte, hat ihre Ursprünge in der afroamerikanischen Musik.  Das Wort Gospel entstammt aus dem Evangelium (Gospel – Evangelium) und meint im weitesten Sinne die Christliche Musik, die in Amerika entstanden ist und sich zu einer Bewegung der christlichen Popmusik weiter entwickelte. Die Kirchenmusik der afroamerikanischen Gemeinden in den USA ist schon immer sehr eng mit der Musik des Gospels verknüpft gewesen. Der Gospelgesang ist ein Teil des Gottesdienstes und wird in Form von Gesangsgruppen und Chören vorgetragen. Die instrumentale Musikbegleitung bei Gospel Chören wird oft von Jazzmusik begleitet und bedient sich der Orgel, dem Bass, dem Klavier und auch dem Schlagzeug. Der Gospelchor ist ein religiös orientierter Chor, der seinen Schwerpunkt auf die Musik des Spirituals legt, aber auch andere populäre Musikrichtungen mit einbezieht. Mit dem Gospel hat sich ein Musikgenre geprägt, dass sich der gesamten christlichen Musik Nordamerikas anschließt und vor allem in den baptistischen und methodistischen Gemeinden gesungen und gespielt wird.

Video: Aretha Franklin – Amazing Grace

Video: The Greatest Gospel Songs

Subgenres: