Das Negro Spiritual wird heute nur noch African-American Spiritual genannt und eine christlich orientierte Liedgattung, die ihre Wurzeln im Gospelgesang hat. Die Spiritual Texte haben fast immer religiösen Charakter und erzählen von den Sehnsüchten und Wünschen der Menschen und damit vor allem der Sklaven. Die emotionalen Spirituals beschreiben oft die Situationen der Sklaven und ihrem schweren Leben in der Sklaverei. Das Negro Spiritual ist aus der afroamerikanischen Musik entstanden, die sich seit dem 17.Jahrhundert in den USA entwickelte. Die Entstehung des Negro Spirituals ist mit der Verschleppung der Sklaven aus Afrika im Jahre 1619 zu erklären, als die Afrikaner zur Sklavenarbeit auf den Baumwollplantagen gezwungen wurden. Die harte Arbeit und die strenge Bestrafung bei kleinsten Vergehen waren an der Tagesordnung. Die Gottesdienste der Methodisten und Baptisten dieser Zeit kamen bei den Sklaven sehr gut an und sie kamen so mit dem Christentum in Verbindung, obwohl sich damit nichts an ihrer sozialen Stellung änderte. Der Tanz, die Rhythmik und der Gesang der afrikanischen Musik verbanden sich so in einem langen Prozess in der Musik der Sklaven. Daraus entstanden viele Musikrichtungen und auch das Negro Spiritual.

Video: Golden Gospel Singers – Oh Freedom

 Video: Harlem Gospel Singers – Go Down Moses