Deadmau5 extraordinäre Reaktion auf den viralen Zirkus.

Die ALS Ice Bucket Challenge ist der neueste virale Trend, der zur Zeit durch die diversen sozialen Netzwerke geistert. Ins Leben gerufen hat sie, wie es oft so ist – NIEMAND. Trotzdem ist sie nicht einer dieser mehr oder weniger sinnfreien Trends wie der Harlem Shake, Planking oder die Bier-Nominierung sondern verfolgt ein Ziel.

Ice Bucket Challenge? WTF?


Laut einer der weltweit beliebtesten Plattformen, nämlich Wikipedia, wurde die ALS Ice Bucket Challenge erstmals am 30. Juni 2014 im US-amerikanischen Fernsehen vorgestellt. Zwei Wochen später fand ihre Uraufführung durch den Golfer Chris Kennedy statt, so nahm das Ding also seinen Lauf. Nun zum Prozedere:

Zu allererst muss eine Nominierung durch eine bereits icegebuckte Person vorliegen. Folglich nehme man (innerhalb von 24 Stunden nach der Nominierung) einen mit kaltem Wasser und Eiswürfeln gefüllten Eimer, gießt sich denjenigen welchen über den Kopf und stellt ein Video des getätigten Vorgangs in einem Social Network online. Einzige Alternative diesem Geplantsche zu entgehen, ist 100$ Dollar an die ALS Association zu spenden, aber auch wer freiwillig plantscht beteiligt sich mit einem Beitrag von 10$ Dollar. Der ALS Verein dient zur Unterstützung von Menschen mit der Nervenkrankheit Amyotrophe Lateralsklerose bzw. der Erforschung und Bekämpfung dieser Krankheit.

Wer spendet schon 100 Dollar…


Unter den vielen prominenten Teilnehmern wie etwa Conchita Wurst, Ellie Goulding, Macklemore und Lady Gaga findet man auch Deadmau5. Der hauptsächlich auf Twitter aktive EDM-Künstler sticht immer wieder mit seinen Aktionen aus der Masse heraus. Dieses Mal hat er sich dazu entschieden, auf den viralen Zirkus rund um die Ice Bucket Challenge zu verzichten und auf direktem Weg die – für ihn vermeintlich – läppische Summe von 10.000$ US Dollar zu spenden, natürlich mit dem Wink an alle Fans etc. auch an dieser Aktion teilzunehmen. Die PR-Abteilung hat also (oder hat vielleicht auch nicht) gute Arbeit geleistet. Ende gut, alles gut, faith in humanity restored.

An all jene, die sich nun auch ohne Nominierung angesprochen fühlen, hier der Link zur ALSA:

www.alsa.org

Fotocredit: 963kklz.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.