AC/DC – Ein Leben als Rockstar und Ehrendoktor

Brian Johnson – Frontman der australischen, lebenden Rocklegenden AC/DC – hat vor Kurzem verlautbart, dass das neue AC/DC Album soeben fertig gestellt wurde und in den Startlöchern steht, um der Rockwelt nochmal richtig zu zeigen, wer da eigentlich wirklich am Thron des Rock-Olymps sitzt.

Das gute Stück, das ohne das Mitwirken von Malcolm Joung entstanden ist, wird MAN DOWN heißen und erscheint so bald wie möglich.
Über Malcolm Joung haben wir im Vorfeld berichtet. (Hier geht’s zu den Beiträgen.)

Einem Interview des MetalHammer UK ist zu entnehmen, dass sie immer und überall mit den Gedanken bei Malcolm sind und ihn wirklich vermissen.

„Wir vermissen Malcolm wirklich. Er ist ein Kämpfer. Er ist im Krankenhaus, aber er ist ein Kämpfer. Wir drücken die Daumen, dass er wieder stark wird. Stevie, Malcolms Neffe, war bemerkenswert, aber wenn du was mit dieser Sache über dir aufnimmst und dein Kollege ist nicht fit, dann ist es schwer.“

„Ich bin sicher, er hat für uns gebetet. Er ist so ein starker Mann. Er ist ein kleiner Kerl aber er ist sehr stark. Er ist stolz, aber auch sehr privat, also können wir nicht sehr viel dazu sagen. Aber hoffen wir, dass er zurückkommt.“

„Ich wollte das Album MAN DOWN nennen, es ist ein wenig negativ, aber es kam von Herzen. Ich mag das.“

Neben dem Rockstarleben wird Brian Johnson ganz beiläufig noch der Doktor HC der Universität Newcastle verliehen. Das ist auch der Grund, warum der Australier sich gerade vermehrt in der Stadt an der englischen Ostküste aufhält.

Beitragsbild: http://www.acdc.com/us/photos

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.