Seit bekannt wurde, dass Arcadia Live ab 2016 das Festivalgelände in Wiesen bespielt und Skalar sich samt einiger Wiesen Festivalklassiker zurückzieht, war die Spannung, wie es in Wiesen weitergehen würde, groß.

Heute hat Arcadia Live die ersten Details zu den zukünftigen Wiesen Festivals bekannt gegeben. Außerdem wurden erste Bands für das nächstjährige Nuke Festival bestätigt.

Wiesen 2016

Neben dem bereits angekündigten Cro MTV unplugged Konzert am 30. Juli wird es 2016 neun weitere von Arcadia Live gestaltete Spieltage geben.

Nu Forms

Als Eröffnung der Festivalsaison in Wiesen werden elektronische Klänge die ländliche Idylle beschallen. In Zusammenarbeit mit Christoph Lakatos, der Begründer und jahrelang Kopf hinter dem Urban Art Forms Festival war und sich nun von Skalar und seinem ehemaligen Festival abgewandt hat, wird das neue dreitägige Nu Forms Festival aus der Taufe gehoben. Von Donnerstag, den 30. Juni, bis Samstag, den 2. Juli, konzentriert man sich voll und ganz auf basslastige elektronische Musik. Man will quasi wieder dorthin zurück, wo das Urban Art Forms seine Anfänge genommen hat und das Konzept in die Zukunft tragen. Neben einem Fokus auf Drum & Bass und Bass Music wird beim Nu Forms Festival viel Wert auf die Visualisierung der Musik gelegt.
Für das Line Up des Electro Festivals gibt es auch schon eine ganze Reihe Acts zu vermelden:
Annix – Black Sun Empire – Body & Soul – Bombaman Mc – Break B2b Dlr – Calyx & Teebee – Culprate – Current Value – D Bridge – Dc Breaks – Delta Heavy – Dimension – Disaszt – DJ Craze – Doctor P – Dossa & Locuzzed – Dub Phizix & Strategy – Dubapes – Ed Rush & Optical – Enei – Ernestor & Technikal Solutionz – Etherwood – Foreign Beggars – Fourward – Friction – Funtcase B2b Cookie Monsta – Goldie – Grooverider & Fabio – Hybrid Minds Plus – Icicle – Illskillz & Dkay – Ivylab – Kasra – Keeno – Koan Sound – London Elektricity – Maduk – Marky – Mc Daxta – Mc Fava – Mc Steezy – Mc Tempza – Mefjus & Emperor – Misanthrop – Murdock – Noisia – Nu:Tone B2b Logistics – Optiv & Btk – Panacea – Pandora & Coda – Phace – Rene Lavice – Rockwell – Snare & Sonar – State Of Mind – Suki – Tc – The Prototypes – The Upbeats – Twenty Freeze & Impact – Twisted Technique

Tickets für das Nu Forms Festivals sind bis 31. Dezember um 69 Euro erhältlich, danach werden die Festivalpässe für 99 Euro erhältlich sein. Zum Vorverkauf geht es hier lang.

Out of the Woods

Am 15. und 16. Juli geht es weiter mit dem Out of the Woods Festival. Hier liegt das Augenmerk auf Indie und Alternative Musik. Es gibt auch schon ein paar ausgewählte Bands zu vermelden:
AnnenMayKantereit – Tocotronic – Steaming Satellites – The Beth Edges

Hip Hop Open

Das Hip Hop Open hat zwar bereits 2014 und 2015 stattgefunden, damals aber noch mit dem Austragungsort Wien. Im kommenden Jahr siedelt das Hip Hop Festival von der Arena nach Wiesen. Vom 22. bis 23. Juli 2016 werden dort unter anderem Beginner – Sido – Blumentopf – Fiva – Fünf Sterne Deluxe – Genetikk – Antilopen Gang – Texta – Lance Butters – Chefket – Yasmo & Die Klangkantine – Huhnmensch & Böser Wolf zu sehen sein.

One Drop

Nachdem bereits angesprochenen Cro MTV unplugged Konzert am 30. Juli bildet das One Drop Festival am 26. und 27. August den Abschluss der Arcadia Festivalsaison in Wiesen. Hierbei wird es sich um ein Reggae Festival mit zwei Bühnen handeln. Rund um die Musik bis in die späte Nacht wird es auch Workshops, Kinderbetreuung und ein umfassendes Rahmenprogramm geben. Ein Festival für die ganze Familie, von jung bis alt. Als erste musikalische Acts wurden Shantel & Bucovina Club Orkestar und Junior Kelly bestätigt.

Nuke 2016

Auch zum Nuke Festival, das vergangenen August zum ersten Mal seit 2009 stattfand, gibt es Neuigkeiten zu vermelden.
Im September 2016 wird das Festival erneut am Freigelände der Grazer Messe stattfinden, doch diesmal an zwei Tagen, am 2. und 3. September. Das Grundkonzept des Nuke Festivals als facettenreiches Popfestival von Hip Hop über Reggae bis Rock soll erhalten bleiben. Doch das Festival wird nicht nur im zeitlichen Ausmaß anwachsen, denn 2016 wird es außerdem eine zweite Bühne geben. Im Anschluss an das Tages- und Abendprogramm wird es in der Grazer Stadthalle mit den Beatpatrol Nights weitergehen. Die bisherigen Acts lesen sich wie folgt:
Die Fantastischen Vier – AnnenMayKantereit – SDP – Die Orsons – Grossstadtgeflüster – 5/8 in Ehr’n – Dawa – Granada – Fritz Kalkbrenner – Camo & Krooked – Gudrun von Laxenburg

Arcadia Live setzt für 2016 also auf ein Festivalprogramm, das vor allem durch eine herausragende Vielfalt hervorsticht. In Sachen Rock und Metal ist man wohl bewusst zurückhaltend, da der Markt hier schon stark gesättigt zu sein scheint.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.