24/7 feat. übermäßiger Alkoholgenuss und heraus kommt…

Vor 25 Jahren kam ein Baby angefahren, ohne Strümpf und ohne Schuh, lieber Avicii, das warst du! Und wahrscheinlich hat damals noch niemand damit gerechnet, dass der aus Schweden stammende Tim Bergling einmal so erfolgreich sein wird, wie er heute ist. Und auch wenn ihn die einen lieben und die anderen hassen, muss man dem Jungen zugestehen, dass er sich seinen Ruhm hart erarbeitet hat. Wo wir auch schon beim Thema wären: Avicii muss eine krankheitsbedingte Künstlerpause einlegen. Wie lange? – Man weiß es nicht.

Die ganze Misere hatte bereits im Jänner 2012 angefangen, als er aufgrund akuter Pankreatitis ausgelöst durch übermäßigen Alkoholgenuss, Zwangsaufenthalt in einem New Yorker Krankenhaus fristen musste. (Das hat man also früher oder später vom Suff, deswegen liebe Kinder – seid auf der Hut!)
Damit wurde jedoch erst der Anfang einer längerfristigen Krankengeschichte geschrieben. Ein Jahr später wiederholte sich die Bauchspeicheldrüsenentzündung, darauf folgte die Entfernung seiner Gallenblase und ein Blinddarmdurchbruch inklusiver Entfernung dessen. Da man laut Avicii in dieser Branche allerdings schlecht einen Halt einlegen kann, produzierte er weiter und saß trotz „Krankenstands“ rund um die 12 Stunden im Studio. Ständiger Gewichtsverlust und ein damit verbundenes verschwindendes Erscheinungsbild erwecken nun auch Sorgen bei den Fans.

Der Not-Aus-Schalter musste gedrückt werden: Rückzug aus der Öffentlichkeit, gecancelte Tour-Dates etc.
Laut Medien soll sich Avicii bereits am Weg der Besserung befinden. Das neue Album „Stories“ ist für Frühjahr 2015 geplant. Unter welchen Bedingungen der EDM-Küstler die Release schaffen wird ist unklar. Das Preview zur ersten Single gibt allerdings schon jetzt:

Ich wünsche natürlich das Beste und schließe mit einem makaberen, jedoch in diesem Fall passenden Zitat ab:

„(Lieber) Rund und gsund‘, (als) schlank und krank.“

Fotocredit: spin.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.