Der Schockrocker will seinen Vater stolz machen und Sons soll ihm dabei helfen!

Wenn man dem „Hollywood Reporter“ Glauben schenken darf, geht niemand anderer als der Schockrocker Marilyn Manson unter die Seriendarsteller: Manson soll in der siebenten Staffel des US-Serienhits „Sons of Anarchy“ keine geringere Rolle als die eines rassistischen Häftlings übernehmen. Er spielt Ron Tully, der im Gefängnis nicht nur das absolute Sagen hat und sich klar als Anführer heraus kristallisiert, sondern auch der Titelfigur Jax, die von keinem anderen als Charlie Hunnam verkörpert wird, von großem Nutzen sein soll.

In der Kultserie geht es um einen legendären Motorradclub einer kalifornischen Kleinstadt, der eine Werkstatt führt. Unter der Theke wird aber mit Waffen und Drogen gehandelt. Weitere Hauptrollen sind von Ron Perlman (Hellboy 1, 2) und Katey Sagal (Eine schrecklich nette Familie) zu sehen.

Manson steigt allem Anschein nach in die Serie ein, um seinen Vater mit Stolz zu erfüllen, für den die amerikanische Serie Sons of Anarchy eine ganz wichtige Rolle spiele. Natürlich ist dieser Auftritt nicht der erste für den Schockrocker. Gastrollen in TV Serien wie Eastbound & Down, Once Upon a Time und Californication stehen bereits in seinem Lebenslauf.

Mehr Infos findest du wie immer auf www.music-news.at!

Foto: Jaguar PS / Shutterstock.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.