Nach gut zwei Jahren des Bestehens wollen Liebich nun ihre erste EP aufnehmen. Um das Projekt verwirklichen zu können, bitten sie ihre Fans um Hilfe.

Auf der Crowdfunding Plattform startnext hat die Wiener Pop-Band ihre Kampagne gestartet, um die Produktion ihrer kommenden EP zu finanzieren und diese noch 2016 aufnehmen zu können. Die sieben-Song-starke EP ist allerdings nur die Headline der Kampagne. Unter dem Slogan „LIEBICH Ohrwürmer brauchen dringend Eure Hilfe“ wollen sie ein umfassendes Paket an Veröffentlichungen produzieren.
So werden sie neben der EP ein Musikvideo zum Song „Life Is Too Short“ drehen, die Weihnachtssingle „Gingerbread“ aufnehmen, diese mit einem Video untermalen und schlussendlich soll ihre EP nicht nur auf CD, sondern auch auf Vinyl gepresst werden. Es gibt also eine ganze Menge, wofür man sein Geld loswerden kann. Doch die Unterstützung soll nicht ohne Dank bleiben.

Liebich revanchieren sich…

Von einem Dankeschön auf der facebook-Seite der Band in Höhe von fünf Euro, über eine signierte EP für 15 Euro geht es hin zu Förderpaketen ganz persönlicher Art. So wirst du für 50 Euro zu Liebich in den Proberaum eingeladen und darfst mit ihnen musizieren, für 200 Euro kocht die Band für dich, als Beilage gibt’s drei Akustik-Songs, und für 600 Euro gibt es zehn private Schlagzeugstunden von Liebich Schlagzeuger Philipp Wolf. Achja, für 500 Euro schreiben Liebich ein Lied für dich und nehmen es in ihrem Proberaum auf.
Als Fundingziel hat sich die Gruppe 3000 Euro gesetzt, die noch bis zum 7. März um Mitternacht auf der Seite ihrer startnext-Kampagne gesammelt werden.

Was sie genau im Schilde führen, fasst dieses Video zusammen:

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.