Wenige Tage vor Weihnachten haben Daze Affect die Ruhe des Advents unterbrochen. Bei ihrer neuen Single „Blood Money“ war an eine stille Nacht nicht zu denken.

Mit „Blood Money“ haben die Salzburger Daze Affect kurz vor Jahresende einen Ausblick auf 2018 und ihr kommendes Album „React“ gegeben. Wer beim Schlagwort Salzburg an klassische Musik denkt, der denkt zu oberflächlich. Daze Affect haben mit ihrem Landsmann Mozart wenig gemein. Das 2014 gegründete Quartett spielt Melodic Hardcore – orientiert sich an Genre-Größen wie Hatebreed, Stick to Your Guns und Co. Dabei legen sie großen Wert darauf, dass ihre Songs nicht verwaschen, verschnörkelt oder anderweitig verunstaltet werden, sondern direkt und knallhart beim Hörer ankommen. „Blood Money“ steht prototypisch für die Herangehensweise der Band. Genretypisch arbeiten Daze Affect mit sozialkritischen Texten. Sie selbst sagen jedoch, dass sie nicht hier sind, die Welt zu retten. Sie wollen sie „jedoch kurzfristig zu einem besseren Ort machen“.

Das zweite Studioalbum der Band, „React“, wird am 16. Februar 2018 beim Linzer Label Independent Audio Management in einer Auflage von 500 CDs erscheinen und neun brandneue Daze Affect-Songs enthalten.
Bereits am 15. Februar spielen sie eine Releaseshow im Salzburger Rockhouse. Tickets sind im Vorverkauf ab acht Euro erhältlich.

Eine Antwort

  1. URL

    … [Trackback]

    […] There you will find 38555 more Infos: music-news.at/news/daze-affect-neue-single-neues-album/ […]

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.