Mit ihrer Single „Puttin It On Us“ brechen Andreas und Katharina KlingerKrenn mit den Konventionen der Musikindustrie und geben einen ersten Einblick in ihr neues Musikprojekt und das kommende Album.

Der Name Andreas KlingerKrenn ist aufgrund einer Vielzahl von Projekten kein Unbekannter in der österreichischen Musikszene. Viech, Noise Transmission und Ondi sind nur einige seiner vielfältigen musikalischen Projekte. Gemeinsam mit seiner Frau Katharina KlingerKrenn startet er nach seiner privaten nun auch in seine musikalische Zukunft. Nach ihrer Hochzeit im vergangenen Sommer plant das Paar derzeit ihren Umzug nach Leipzig. Begleitet wird dieser Lebensabschnitt von ihrem gemeinsamen musikalischen Schaffen als KlingerKrenn. Klingerkrenn – soweit bislang bekannt – siedelt sich irgendwo zwischen sphärischem Synth Pop und dem New Wave der 80er an. Mittlerweile wurden auch Details zu den künftigen Veröffentlichungen bekannt. Schon jetzt erschien mit „Puttin It On Us“ die erste Single des Duos. Ihr erstes Album „KlingerKrenn“ soll am 29. August 2016 erscheinen. Warum am 29. August? Es ist der erste Hochzeitstag des Paares.

KlingerKrenn – Die Hintergründe

Im Songwriting- und Recording-Prozess scheinen die beiden ebenso eine Einheit zu bilden wie in der Ehe. So wurde sämtliche Musik und alle Texte für das Album von den beiden gemeinsam komponiert, aufgenommen und produziert. Abgesehen von Bass, Horn und Schlagzeug wurden die Instrumente von Katharina oder Andreas KlingerKrenn eingespielt.

Selbst beschreiben sie ihr gemeinsames Debütalbum wie folgt: „Diese Songs sind unsere erste gemeinsame Albumproduktion, mit der wir unseren neuen Lebensabschnitt musikalisch einweihen. Deshalb könnten wir es als Hochzeitsalbum bezeichnen. Wenn wir das wollen würden. Tun wir aber nicht. Es ist viel mehr als das. Es zeigt unser gemeinsames Sein, das wir täglich definieren. […] Unser Album soll nach unseren Gedanken, Emotionen und Plänen klingen. Die Musik soll nachhaltig interessant sein, sie soll nachwirken. Sie soll poppig und gefällig sein, um unsere Liebe zu beschreiben. Sie soll aus Rhythmus- und Harmoniekonventionen der Popmusik ausbrechen um unseren kritischen Geist zu beschreiben.“

„KlingerKrenn“ wird über das eigene Label Hoermirzu ausschließlich digital erscheinen. Den veralteten und destruktiven Methoden und Werkzeugen der Musikindustrie will man sich nicht länger ergeben. Das Album wird auf Bandcamp gratis als Stream zur Verfügung stehen und als Download käuflich zu erwerben sein. Plattformen wie iTunes, Spotify und Amazon will man auf diesem Wege tunlichst meiden. „Diese Branche wollen wir nicht mehr unterstützen. Vor ein paar Jahren galten Internet-Plattformen (z.B. Myspace und die später folgenden) noch als Chance zur einfachen weltweiten Independentpromotion und als wegweisende Möglichkeit zur Kommunikation zwischen MusikerInnen und MusikhörerInnen. Nun entpuppen sie sich als Konzerne, die sich am beliebten Nutzerverhalten im großen Stile bereichern.“

Bei dem Preis für ihre Musik entledigten sich KlingerKrenn der von iTunes etablierten Konvention der 99 Cent pro Song. Für fünfzig Cent bekommt man eine Minute KlingerKrenn. Wer damit nicht leben kann, dem bieten die beiden einen Ausweg: „Personen, die unsere Musik gratis downloaden wollen (aus welchem Grund auch immer), können dies gerne per E-mail anfragen und bekommen von uns einen Downloadlink zugesendet.“

„Puttin It On Us“ ist ab sofort für zwei Euro auf Bandcamp erhältlich, oder gratis als Stream.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.