Haftbefehl wird mit seinem Album „Russisch Roulette“ nicht auf Platz 1 der Albumcharts landen.

Am 28. November 2014 sind einige neue Alben veröffentlicht worden, Deutschrapper Haftbefehl hatte sich mit „Russisch Roulette“ ein besonders ehrgeiziges Ziel gesteckt: Platz 1 der Charts erobern. Für den Ober-Azzlack scheint es mit diesem Ziel aber nicht zu klappen, wie der Offenbacher selbst über seine Facebook-Seite bekannt gab. In einem kurzen Video nannte Haftbefehl auch den Grund für das Verpassen von Platz 1: die Rockband AC/DC.

Das neue AC/DC-Album „Rock or Bust“ war ebenfalls vergangenen Freitag erschienen und soll bereits an den ersten beiden Tagen der Verfügbarkeit über 170.000 Mal verkauft worden sein. Auch Herbert Grönemeyers „Dauernd jetzt“ könnte noch an „Russisch Roulette“ vorbeiziehen und den zweiten Platz der deutschen Albumcharts erobern. Am 5. Dezember 2014 werden die neuen Charts veröffentlicht, und zwar aller Voraussicht nach mit Haftbefehl auf Platz drei.

[Bild: via Facebook]

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.