Nach der Veröffentlichung seiner neuen Single gibt Jack White das Erscheinen seines dritten Soloalbums für Ende März bekannt.

Vor wenigen Tager überraschte der ehemalige White Stripes Frontmann Jack White mit dem Erscheinen seiner neuen Single „Connected by Love“. Weniger überrascht das Erscheinen an sich – schließlich ist White ein Tausendsassa und kaum eine Woche vergeht ohne Neuigkeiten von ihm –, sondern viel mehr überraschte der Sound des neuen Tracks. Jack White, einer der großen und puristischen blueslastigsten Gitarrenkünstler unserer Zeit, startet mit einer gewaltigen Portion Synthesizer in seine neue Nummer.
Keine Sorge, im Laufe des Songs wird klar, dass White seinen musikalischen Überzeugungen keineswegs den Rücken gekehrt hat. Er hat sein Spektrum lediglich erweitert – der Blues, der Soul, der Rock sind nach wie vor wesentlicher Bestandteil seines Sounds. Am Ende sind es Hammond-Orgel, Gospel-Chor und Whites 60s-Vibes, die den Song ausmachen.

Fünf Tage nach „Connected by Love“ – und der zugehörigen B-Seite „Respect Commander“ – lässt Jack Whites Label XL Recordings erneut aufhorchen. Whites drittes Soloalbum wird „Boarding House Reach“ heißen und bereites am 23. März 2018 auf CD und Vinyl erscheinen. Das Album entstand in Whites eigenem Third Man Studio in Nashville, sowie in den Sear Sound Studios in New York und den Capitol Studios in Los Angeles. Seine neue Band besteht aus Louis Cato, Charlotte Kemp Muhl, DJ Harrison, Neal Evans, Bobby Allende und dem aus Nashville kommenden Gospel-Trio The McCray Sisters.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.