Kritix’s neue Release auf Mayan Audio

Das aus Essex stammende Duo Alex Burkett & Phil Miller aka Kritix haben wiedermal ein neues Werk geschaffen, das in punkto Variation und Diversität keine Wünsche offen lässt. Es trägt den Namen „All Of Me EP“ und könnte kaum besser ausgefeilt sein. Erscheinen wird es auf Kritix’s Home-Label Mayan Audio Anfang September. Wer es sich jetzt schon holen will, kann es sich bei Beatport exklusiv vorab besorgen.

Kritix All Of Me EP kritix2

A. All Of Me feat. Jenny Jones
B. We Are Here
C. Into The Deep
D. Pogo

Label : Mayan Audio
Cat Num : [MYN006]

Beatport Exclusive: 28/8/15
General Release : 11/9/15

All Of Kritix

Mit der All Of Me Ep beweisen Kritix ihr Können gleich auf mehreren Ebenen bzw. Sub-Genre’s im Drum and Bass. Die vier stark unterschiedlichen Tracks ergeben trotz ihrer Diversität ein tolles Gesamtbild der weitreichenden Fähigkeiten von Kritix.

Die EP beginnt mit dem namensgebenden Track “All Of Me”, der sich prompt als ein höchstklassig produzierter Track und Aufhänger der EP entpuppt. Man kommt schnell in den langsam aber stetig aufgebauten Flow. Das Piano trifft auf Synthesizer-Sounds und die beiden gehen gemeinsam auf ein Date mit den Oldskool Beats im Intro. Wenn dann die schrillen, emotionalen Vocals von Kollaborateurin Jenny Jones einsetzen steht das Feel des Tracks in voller Blüte. Klare Drums und ein boomender tiefgreifender Bass vervollständigen den ohnehin bleibenden Eindruck des Tracks noch.

Als Nächstes erwartet den Hörer ein deeper, dunkler Tune namens “We Are Here”, bei dem sich Kritix ausserhalb Ihres gewohnten Sounds bewegen. Stark Industrial-angehaucht und mit hart attackierenden Drums bauen Kritix hier ein ganzes Universum aus Sound, das bei jedem erneuten Einsatz wieder auf einen herabstürzt. Ein mächtiges Funk-Brett! Dieser Dancefloor-Smasher ist einfach großartig!

Into The Deep” geht wiederrum in eine andere Richtung mit fließenden Liquid – Elementen. Melodische Vibes durchziehen den Tune mit kleinen Funk-Flashes obendrein. Die Drums werden oft variiert und sorgen so für die notwendige Fluktuation im Groove.

Der Closing Tune „Pogo“ schließt die EP mit einem Urknall ab! Verrückte, unbalancierte Off-Kilter Effekte und Full-On Bass Madness! Ein sehr radikales und erfrischendes Ende der EP

Gleichzeitig mit der Kritix Release feiert Mayan Audio auch sein einjähriges Bestehen und hierzu wird auch gleich das erste Event im Club 65 in Vauxhall, London stattfinden, bei dem die exklusiven, hauseigenen Talente zur Schau gestellt warden und auch Jenny Jones wird den Titeltrack der All of Me EP live performen. Es dürfte wohl eine ausgelassene Feier werden. Eine gebürtige Hommage an die All Of Me Ep – ein vielsetiges Werk, das man definitiv gehört haben sollte!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.