Der britische Musiker und Producer ist nach einer Operation verstorben.

Wie Warp Records heute bestätigte, ist der erfolgreiche Musiker und Produzent aus Großbritannien, Mark Bell, verstorben. Als Todesursache nennt das Label Komplikationen nach einer Operation. Welcher Operation sich Bell unterziehen musste, ist bis dato unbekannt.
Mark Bell galt als einer der Pioniere der elektronischen Musik. Gemeinsam mit Gez Varley gründete er die Band LFO, die für Techno und House-Musik bekannt war. LFO veröffentlichte zwischen 1989 und 2003 drei Alben. Außerdem war Bell als Produzent der isländischen Sängerin Björk und der englischen Synth Rock/Pop Gruppe Depeche Mode tätig und erfolgreich.

Fotocredits: mixmag.net

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.