Das Lyric-Video zu „Only“ enthält einige Symboliken des Nationalsozialismus

Nicki Minaj hat es schon wieder geschafft – eines ihrer Videos sorgt für viel Aufsehen. Dieses Mal ist aber nicht zu viel nackte Haut das Problem, wie z.B. in dem Video zu „Anaconda“. Das Lyric-Video zu der Single „Only“ enthält viele Anspielungen auf den Nationalsozialismus und das dritte Reich, die dafür typischen Flaggen und die Armbänder sind nur zwei Beispiele, die das bestätigen. Thematisch hat das Lied allerdings so gut wie gar nichts mit diesem brisanten Thema zu tun. Weder Nicki Minaj, noch ihre Feature-Partner Drake, Lil Wayne oder Chris Brown – keiner von ihnen liefert einen Part ab, der etwas mit der Thematik zu tun hat. Es geht hauptsächlich wieder einmal um Nicki Minajs Körper und wie sehr ihre Feature-Partner mit ihr ins Bett steigen wollen.

Nach dem darauf folgenden Shitstorm, den die Rapperin mit diesem Video auslöst, reagiert sie prompt auf Twitter mit den Worten:

„I didn’t come up with the concept, but I’m very sorry & take full responsibility if it has offended anyone. I’d never condone Nazism in my art.“

Der Director des Videos Jeff Osborne entschuldigt sich aber nicht, er rechtfertigt seine Arbeit mit den Worten, dass die meisten Symbole des Videos amerikanisch sind. Außerdem solle man die heutige Jugend daran erinnern, was in der Vergangenheit geschehen ist, das gehe am besten durch die sozialen Medien und die Popkultur, um vor ähnlichen zukünftigen Ereignissen vorbeugend zu wirken.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.