Vom 27. bis 30. Juli 2017 findet zum achten Mal das Popfest Wien statt. Die ersten Acts stehen fest.

In den Jahren seines Bestehens hat sich das Popfest Wien zu einem Highlight der österreichischen Musikszene gemausert. Im achten Jahr zeichnet das Kuratoren-Team, bestehend aus Musikerin Ana Threat und Ö3-Moderator und ORF-Musikscout Eberhard Forcher, für das musikalische Programm verantwortlich.
Auf acht Bühnen am und rund um den Wiener Karlsplatz werden in den vier Festivaltagen Ende Juli rund 60 Live-Acts auftreten.

Ana Threat & Eberhard Forcher – (c) Yavuz Odabas

Popfest so far…

Am Eröffnungstag werden Österreichs Dancehall-Altmeister Mono & Nikitaman auf der Bühne vor der barocken Karlskirche stehen. Noch davor ist der junge britische Electro-Künstler Salute und der Salzburger Rapper Scheibsta (& die Buben) eingeplant.
Für den Folgetag stehen für das Programm der Seebühne die oberösterreichischen Indie Pop Durchstarter Flut und Liedermacher Der Nino aus Wien fest. Einen Kontrast bietet der Samstag. Einerseits spielen Kaiser Franz Josef unter ihrem aktuellen Motto „Make Rock Great Again“ eine Show, andererseits wird die Tiroler Progressive Rock Band Mother’s Cake ein üblicherweise furioses Set aus ihren drei Studioalben darbieten.

Des Weiteren stehen konträre Künstler und Künstlerinnen wie der eingängige Singer/Songwriter Onk Lou, Electro-Artist Cid Rim, die Postpunks Bruch und das Pop-Duo MÖWE am Programm. Außerdem dabei sind Chansonnière Eva Jantschitsch alias Gustav und die Supergroup 5K HD (Mira Lu Kovacs & Kompost 3).
Der Abschlussabend des Popfest 2017 steht mit Maja Osojnik und Meaghan Burke zwischen Grunge und Kammermusik.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.