Die Wiener Stoner Rock Band Slingshot legt nach. Auf ein starkes Debüt vor drei Jahren folgt jetzt das zweite Album im Herbst. „A Variation in Shape“ wird voraussichtlich gegen Anfang Oktober diesen Jahres erscheinen.

Im wahrsten Sinne des Wortes „gewaltige“ Anleihen am Grunge und Heavy Metal der 90er Jahre, ein Touch 70s Psychedelic Rock und eine Prise Progressivität zeichnen Slingshot aus. Der Sound der vier detailverliebten Musiker bewegt sich zwischen kraftvollem Stoner-Groove und knackigen, im Blues verwurzelten Gitarrenklängen.

Die bei Pure Sound Recordings aufgenommene Platte „A Variation in Shape“ wird von diesem Rezept nicht stark abweichen, verspricht aber klanglich noch vielschichtiger zu werden. Dafür werden an manchen Stellen auch für Stoner Rock untypische Instrumente zu hören sein. Einen kleinen Vorgeschmack gibt es seit Mai mit der Double-Single „The Dark Speech Of The Moon / Bloodsucker“. Dass das zugehörige Video „Bloodsucker“ wie eine mit Stonerrock untermalte vintage Neuverfilmung von Nosferatu – einem der ersten Horrorfilme überhaupt – anmutet, verkürzt ungeduldigen Fans beim Schauen die Wartezeit bis zum anstehenden Release.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.